domaine-de-chevalier_1072.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Domaine de Chevalier 1986

Bordeaux - Pessac-Léognan - Rot - 12° Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier 1986 1072/86
  • Parker : 88
  • R. Gabriel : 17
Die Domaine de Chevalier in Léognan, der Hauptstadt der Graves, ist ein sehr altes Weingut. Im Jahre 1763 war sie unter dem Namen "Chibaley" (Chevalier auf Gaskognisch) auf der Karte des Ingenieurs und Geografen Pierre de Belleyme aufgeführt. Die Bezeichnung "Domaine", die von den verschiedenen Eigentümern bewusst beibehalten wurde, anstatt sie durch den neueren Begriff "Château" zu ersetzen, ist das Vermõchtnis einer langen und faszinierenden Geschichte. 1983 kaufte die Familie Bernard, Marktführer auf dem französischen Weinbrandmarkt und angesehene Hõndler für grosse Bordeauxweine, das Anwesen. Seitdem wird es von Olivier Bernard geleitet, der die Tradition dieses herausragenden Weines im Sinne von Ausgewogenheit und Perfektion fortführt. Der rote Domaine de Chevalier, ein Aushõngeschild der Appellation Pessac-Léognan, zõhlt zur Elite der Grands Crus Classés von Bordeaux. Der weisse Domaine de Chevalier gilt als einer der besten trockenen Weissweine der Welt.

Wine Advocate-Parker :
Tasted at the château, the 1986 Domaine de Chevalier was noticeably deep in color when poured, with little signs to give away its age on the rim. It has a powerful bouquet that seemed very different from previous encounters - much less herbaceous and with more volatility. The palate offered blackberry and bilberry fruit with a subtle marine note, though the burly finish is obscured by a touch of volatile acidity. I suspect there are better bottles of this out there commensurate with the bottle I opened in 2012. Tasted July 2016.
Die leichten Preise
141,92 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • c_cb_12
  • d_cb_6
EUR 1520.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Die Domaine de Chevalier in Léognan, der Hauptstadt der Graves, ist ein sehr altes Weingut. Im Jahre 1763 war sie unter dem Namen "Chibaley" (Chevalier auf Gaskognisch) auf der Karte des Ingenieurs und Geografen Pierre de Belleyme aufgeführt. Die Bezeichnung "Domaine", die von den verschiedenen Eigentümern bewusst beibehalten wurde, anstatt sie durch den neueren Begriff "Château" zu ersetzen, ist das Vermõchtnis einer langen und faszinierenden Geschichte. 1983 kaufte die Familie Bernard, Marktführer auf dem französischen Weinbrandmarkt und angesehene Hõndler für grosse Bordeauxweine, das Anwesen. Seitdem wird es von Olivier Bernard geleitet, der die Tradition dieses herausragenden Weines im Sinne von Ausgewogenheit und Perfektion fortführt. Der rote Domaine de Chevalier, ein Aushõngeschild der Appellation Pessac-Léognan, zõhlt zur Elite der Grands Crus Classés von Bordeaux. Der weisse Domaine de Chevalier gilt als einer der besten trockenen Weissweine der Welt.

Wine Advocate-Parker :
Tasted at the château, the 1986 Domaine de Chevalier was noticeably deep in color when poured, with little signs to give away its age on the rim. It has a powerful bouquet that seemed very different from previous encounters - much less herbaceous and with more volatility. The palate offered blackberry and bilberry fruit with a subtle marine note, though the burly finish is obscured by a touch of volatile acidity. I suspect there are better bottles of this out there commensurate with the bottle I opened in 2012. Tasted July 2016.
Zum Einkaufskorb hinzufügen