domaine-de-chevalier_1072.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Domaine de Chevalier 1996

Bordeaux - Pessac-Léognan - Rot - 12° Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier 1996 1072/96
  • Parker : 90
  • R. Gabriel : 17
Die Domaine de Chevalier in Léognan, der Hauptstadt der Graves, ist ein sehr altes Weingut. Im Jahre 1763 war sie unter dem Namen "Chibaley" (Chevalier auf Gaskognisch) auf der Karte des Ingenieurs und Geografen Pierre de Belleyme aufgeführt. Die Bezeichnung "Domaine", die von den verschiedenen Eigentümern bewusst beibehalten wurde, anstatt sie durch den neueren Begriff "Château" zu ersetzen, ist das Vermõchtnis einer langen und faszinierenden Geschichte. 1983 kaufte die Familie Bernard, Marktführer auf dem französischen Weinbrandmarkt und angesehene Hõndler für grosse Bordeauxweine, das Anwesen. Seitdem wird es von Olivier Bernard geleitet, der die Tradition dieses herausragenden Weines im Sinne von Ausgewogenheit und Perfektion fortführt. Der rote Domaine de Chevalier, ein Aushõngeschild der Appellation Pessac-Léognan, zõhlt zur Elite der Grands Crus Classés von Bordeaux. Der weisse Domaine de Chevalier gilt als einer der besten trockenen Weissweine der Welt.

Wine Advocate-Parker :
Tasted at the château, the 1996 Domaine de Chevalier certainly surpassed my expectations even though I would caution that I think Olivier Bernard has made better vintages since then. Deep in color, the nose is quite captivating with black fruit, brine and crushed stone. I like the strictness here -- very 1996 in style. The palate is medium-bodied with quite a svelte texture. The bead of acidity lends this tension although I found that finish surprisingly backward and just lacked that peacock's tail that would have warranted a higher score. Of course, there is a chance that this could come with time because it is undeniably very well balanced and pure. It just needs a bit more ... ambition. Tasted July 2016.
Die leichten Preise
140,11 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • f_cb_1
  • g_cb_1
EUR 834.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Die Domaine de Chevalier in Léognan, der Hauptstadt der Graves, ist ein sehr altes Weingut. Im Jahre 1763 war sie unter dem Namen "Chibaley" (Chevalier auf Gaskognisch) auf der Karte des Ingenieurs und Geografen Pierre de Belleyme aufgeführt. Die Bezeichnung "Domaine", die von den verschiedenen Eigentümern bewusst beibehalten wurde, anstatt sie durch den neueren Begriff "Château" zu ersetzen, ist das Vermõchtnis einer langen und faszinierenden Geschichte. 1983 kaufte die Familie Bernard, Marktführer auf dem französischen Weinbrandmarkt und angesehene Hõndler für grosse Bordeauxweine, das Anwesen. Seitdem wird es von Olivier Bernard geleitet, der die Tradition dieses herausragenden Weines im Sinne von Ausgewogenheit und Perfektion fortführt. Der rote Domaine de Chevalier, ein Aushõngeschild der Appellation Pessac-Léognan, zõhlt zur Elite der Grands Crus Classés von Bordeaux. Der weisse Domaine de Chevalier gilt als einer der besten trockenen Weissweine der Welt.

Wine Advocate-Parker :
Tasted at the château, the 1996 Domaine de Chevalier certainly surpassed my expectations even though I would caution that I think Olivier Bernard has made better vintages since then. Deep in color, the nose is quite captivating with black fruit, brine and crushed stone. I like the strictness here -- very 1996 in style. The palate is medium-bodied with quite a svelte texture. The bead of acidity lends this tension although I found that finish surprisingly backward and just lacked that peacock's tail that would have warranted a higher score. Of course, there is a chance that this could come with time because it is undeniably very well balanced and pure. It just needs a bit more ... ambition. Tasted July 2016.
Zum Einkaufskorb hinzufügen