ab 500€ Bestellwert* schenken wir Ihnen eine Magnum aus einer Auswahl von 4 großen Weinen mit dem Rabattcode : BLACKWEEK20 *Nicht kombinierbar mit anderen Werbeaktionen und ausschliesslich En Primeur-Bestellungen.
Schließen
Artikel (6)

Miraval

Miraval image
Das Château Miraval liegt in der Region Provence, im Herzen des Var in der Gemeinde Correns (erstes Bio-Dorf Frankreichs) und umfasst 600 Hektar Weinberge, Wälder und Olivenhaine. Das Anwesen...
Lieferbarer Wein

107 € inkl. 16% MwSt.Ein Karton mit 12 Flaschen (75cl) | 11,89 €/L
Lieferbarer Wein

180 € inkl. 16% MwSt.Ein Karton mit 12 Flaschen (75cl) | 20 €/L
Lieferbarer Wein

107 € inkl. 16% MwSt.Ein Karton mit 12 Flaschen (75cl) | 11,89 €/L
Lieferbarer Wein

268 € inkl. 16% MwSt.Ein Karton mit 12 Flaschen (75cl) | 29,78 €/L
Lieferbarer Wein

288 € inkl. 16% MwSt.Ein Karton mit 12 Flaschen (75cl) | 32 €/L
Lieferbarer Wein

258 € inkl. 16% MwSt.1 Magnum in der Kassette (1,5l) | 172 €/L
Filtern

Preis

von
bis

Glanzvolle Roséweine des Château Miraval

Ein Land, eine Seele, ein Kunstwerk. Das Château Miraval ist ein besonderer Akteur in der Roséweinproduktion. Gemeinsam mit Brad Pitt und Angelina Jolie führt die Familie Perrin das Weingut. So vereinen sich Savoir-faire mit künstlerischer Sensibilität mit einer gemeinsamen Liebe und Leidenschaft für die Kunst und den Wein. Mit großen Weinen gelang es dem Hause Miraval von Anfang an internationale Beliebtheit und einen hervorragenden Ruf zu erreichen.

Einzigartiges Terrain für frische Weine des Château Miraval

 

Gelegen in den zwei Appellationen Côtes-de-Provence und Coteaux-Varois, umfasst das Anwesen heute 1.000 Hektar, die mit Cinsault, Mourvèdre, Syrah, Roulle, Grenache und Tibouren bepflanzt sind. In Trockenstein-Terassen angelegt, befinden sich die Reben im Var, in der Provence der Gemeinde Correns. Auf durchschnittlich 350 Metern Höhe wachsen sie hier mit ausgezeichneten klimatischen Bedingungen heran. So ist die Harmonie und die Frische der Tropfen von Miraval direktes Resultat der Symphonie edler Materialen, sanftem Tageslicht und erfrischender Kühle der Nacht.

 

© Miraval: Ideales Klima für große Rosés der Provence

 

Château Miraval: Von Filmstars zu Winzern

Bezaubert von der Ruhe, Idylle und dem Frieden verliebten sich im Jahre 2011 Angelina Jolie und Brad Pitt in das Anwesen. Sie kauften es für 35 Millionen Euro von dem amerikanischen Geschäftsmann Tom Bove. Dies war der Anfang ihrer Weinproduzentenkarriere. Damals fasste das Gut noch 600 Hektar, ist seitdem aber auf 1.000 Hektar gewachsen.

Das Ehepaar überwachte die Produktion nicht selbst, sondern stelle vorerst einen Berater ein, den Agraringenieur Laurence Berlemont, welcher seit 1998 mit dem Gut bekannt ist. Später jedoch verpflichtete sich die Familie Perrin langfristig für diese Aufgabe. Ebenfalls Besitzer des Château de Beaucastel in Courthézon (Vaucluse) in der Appellation Châteauneuf-du-pape, suchten sie seit fünfzehn Jahren nach einem Landgut in der Provence. Entsprechend ihrer Ambition der stetigen geographischen Erweiterung ihrer Tätigkeiten, hat die Familie ebenfalls das Weingut Tablas Creek in Paso Robles, Kalifornien gegründet.

 

© Miraval: Roséweine mit Hollywood-Glanz

 

Durch einen gemeinsamen Freund wurden Pitt und Jolie mit der Familie Perrin bekanntgemacht. "Wir wurden von dem Potenzial von Miraval verführt", so Marc Perrin. So blieb das Ehepaar zwar Eigentümer, allerdings wurde das Unternehmen Miraval Provence, welches sich um Produktion, Vertrieb und Marketing kümmert, zu 50 Prozent in Besitz der Familie Perrin gestellt.

 

Durchschlagender Erfolg der Miraval Rosés

Der erste Jahrgang wurde im Jahre 2012 vinifiziert und war sogleich ein großer Erfolg. So ist er der erste Rosé, welcher vom Wine Spectator in die Liste der 100 besten Jahrgänge des Jahres aufgenommen wird. Innerhalb von fünf Stunden sind alle 6.000 Flaschen ausverkauft. Dieser raffinierte, elegante Wein mit Aromen von getrockneten Beeren und einem konzentrierten Abgang mit Feuersteinnoten vermochte es Kritiker und Liebhaber für sich zu gewinnen.

"Der Erfolg ist zweifellos zum Teil der Formel Pitt-Jolie + der Familie Perrin + dem Wine Spectator zu verdanken", analysiert Marc Perrin sechs Jahre später.

 


© Miraval: das Château wird geführt von einem Dreamteam

 

Auch dem geschickten Marketing seitens Brad Pitt ist der große Erfolg zu verdanken. So arrangiert der Schauspieler beispielsweise bei den Filmfestspielen von Cannes, dass der Miraval auf der großen Party ausgeschenkt wird.

 

Château Miraval: Diese Rosés müssen Sie kennen

 

Der Studio 2019 entspringt einem schwierigen Jahresbeginn. Ein heißer und trockener Winter bracht die Knospen zu einem frühen Austrieb und ein kühler, regnerischer Frühling mit starken Frosten stellte eine weitere Herausforderung für Miraval dar. Dennoch konnten die Reben mit Blattapplikationen begleitet und ihr Wachstum stimuliert werden. Dem heißen und trockenen Sommer ist eine gute Entwicklung der Reben zu verdanken, wonach sich eine hervorragende Lese Mitte September anschloss. Da sie nachts oder bei Tagesanbruch stattfand, konnte eine große Frische und Reinheit der Aromen gewährleistet werden. Ergebnis sind Tropfen von großer Feinheit und Ausgewogenheit. Auch weist der Studio 2019 durch die salzhaltigen Böden einen fast jodhaltigen Abgang auf. In der Nase tritt er mit Frischen Noten von Zitrusfrüchten und frischen Früchten auf, begleitet von blumigen Noten und einem Hauch von Frechheit.

 

© Millésima: Blumige Roséweine aus der Provence

 

 

Die Muse de Miraval entspringt aus Trauben, die aus den besten Parzellen des Weingutes ausgewählt wurden. Sie ist eine außergewöhnliche Symphonie von Eleganz und Harmonie. Der Jahrgang 2018 weist beispielsweise einen Hauch von Noten Vanille auf, die sich nahtlos mit einem Hauch von Mandarine vermischen, so dass etwas fast cremefarbenes entsteht. Mittelkräftig, prall und fleischig, wird dieser Tropfen im langen, seidigen Abgang etwas würzig-pfeffrig.

Der Miraval steht noch mehr als seine Brüder und Schwerstern für Finesse und Frische. Das einzigartige Terroir von Miraval wird mit Anmut und Inspiration neu interpretiert und reflektiert den Geist der Provence.

Róseweine stehen ihren roten und weißen Brüdern längst in nichts mehr nach. Wie auch die Pinoriere Minuty, Ott und Esclans, verstand Miraval diesen Trend und beschloss ihn seinerseits mit großen Tropfen zu füttern. Miraval steht ihren Konkurrenten in nichts nach, sondern zeigt sogar Rekordpreise auf, wie beispielsweise beim Verkauf seines Muse de Miraval für 2.600 Euro, im Rahmen eines Wohltätigkeitsprojektes, bei dem der Verkaufserlös an die GoodPlanet-Stiftung ging. 

 

Künstlerische Innovationen für großen Miraval Roséwein

Dank der neuen tulpenförmigen Fässer konnte die Qualität der Weine noch weiter gesteigert werden, da durch die spezielle Form mehr Textur verliehen wird. So können Tropfen gewonnen werden, die mit einem reinen, blumigen und fleischigen Mund, komplementiert von einem kreidigen Abgang perfekt zum Hause Miraval passen. Dabei werden 10 % der Produktion vor Ort vinifiziert, der Rest kommt von Partnerwinzern.

 

© Miraval: Symbiose aus Kunst und Roségenuss


Eine weitere Innovation ist der Plan ein führender künstlerischer Veranstaltungsort zu werden. Auf dem Anwesen sollen Künstler willkommen geheißen werden und regelmäßig Events stattfinden. Die ruhige Umgebung mit bester technischer Ausstattung ist dabei sehr verlockend für die Künstler. Dank dem Vorbesitzer, welcher ein Tonstudio einrichtete, ist die benötigte Ausstattung bereits vorhanden. So waren schon Pink Floyd, AC/DC, Sade und Sting vor Ort. Weitere Projekte sind die Einrichtung einer Bildhauerwerkstatt und eines Drehbuch-Workshops.

Durch diesen ganzheitlichen Ansatz, diese Kreativität und den Mut sich stetig neu zu erfinden wird Wein zu einem Kulturprodukt gemacht. Ein ganzes Universum wird so um den Wein kreiert, der bei allen Projekten mit seiner hervorragenden Qualität dennoch im Mittelpunkt steht und große Entdeckungen verspricht!

1.1.3