yquem.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château d'Yquem 2014

Bordeaux - Sauternes - Weiss - 13.5° Château d'Yquem Château d'Yquem 2014 1082/14
  • Parker : 96-98
  • R. Gabriel : 19

Ein reicher und aromatischer Wein aus Sauternes

Das Weingut Château d'Yquem liegt in dem Terroir Sauternes und besitzt hier ein Weinbaugebiet von 113 Hektar. Der Boden dieser Appellation zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus, die dem Wein seine großartige Komplexität verleiht.

Das Château d'Yquem 2014 zeigt sich in der Nase mit einem bezaubernden Bukett, das mit dem Duft von Wildhonig fasziniert und von Mandeln und weißer Schokolade veredelt wird, was ihm einen sinnlichen und reinen Charakter verleiht. Am Gaumen zeigt er sich sehr ausgewogen, seine Säure ist nahezu perfekt. Der Jahrgangswein 2014 ist bereits jetzt schon voll harmonisch entfaltet. Er besitzt eine eindrucksvolle Tiefe, schimmert jedoch etwas weniger als andere Jahrgangsweine. Seine Säurenote wird von Zitronensorbet, Orangenzesten, geriebenem Ingwer und weißer Schokolade aromatisch ausgeschmückt. Im Mund ist er von bemerkenswerter Länge und endet in einem von Geschmeidigkeit und Kraft geprägten Finale.



Wine Advocate-Parker :
The Château Yquem 2014 was picked over 9 weeks this year, with one-quarter of the grapes picked prior to 15 September. It delivers 134 grams per liter residual sugar and 7.3 grams per liter tartaric acid, with a pH 3.60. It has a captivating bouquet (I know...I know...what else were you expecting) But it entrances with its pure, wild honey notes mixed with almond and white chocolate scents, bestowed with beguiling delineation and focus. The palate is very poised with the acidity nigh on perfect. Occasionally an Yquem only reveals its components parts at this early juncture, necessitates conjecture. However the 2014 has a sense of harmony and completeness already, as if the élevage is merely there to usher it on to its finished state. There is undeniably great depth here, perhaps less conspicuous than other vintages because of that silver thread of acidity: notes of lemon sherbet, orange zest, shaved ginger and again, a few flakes' of white chocolate. It is extremely long with tenderness rather than power on the finish. It's not quite up there in the rarefied heights of say, the 2001 or 2009, but it is what we call in the trade, the business.;2019 - 2070
Die leichten Preise
461,48 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_6
  • c_cb_3
  • d_cb_1
  • e_cb_1
  • wc_wcl_1
EUR 1095.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Ein reicher und aromatischer Wein aus Sauternes

Das Weingut Château d'Yquem liegt in dem Terroir Sauternes und besitzt hier ein Weinbaugebiet von 113 Hektar. Der Boden dieser Appellation zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus, die dem Wein seine großartige Komplexität verleiht.

Das Château d'Yquem 2014 zeigt sich in der Nase mit einem bezaubernden Bukett, das mit dem Duft von Wildhonig fasziniert und von Mandeln und weißer Schokolade veredelt wird, was ihm einen sinnlichen und reinen Charakter verleiht. Am Gaumen zeigt er sich sehr ausgewogen, seine Säure ist nahezu perfekt. Der Jahrgangswein 2014 ist bereits jetzt schon voll harmonisch entfaltet. Er besitzt eine eindrucksvolle Tiefe, schimmert jedoch etwas weniger als andere Jahrgangsweine. Seine Säurenote wird von Zitronensorbet, Orangenzesten, geriebenem Ingwer und weißer Schokolade aromatisch ausgeschmückt. Im Mund ist er von bemerkenswerter Länge und endet in einem von Geschmeidigkeit und Kraft geprägten Finale.



Wine Advocate-Parker :
The Château Yquem 2014 was picked over 9 weeks this year, with one-quarter of the grapes picked prior to 15 September. It delivers 134 grams per liter residual sugar and 7.3 grams per liter tartaric acid, with a pH 3.60. It has a captivating bouquet (I know...I know...what else were you expecting) But it entrances with its pure, wild honey notes mixed with almond and white chocolate scents, bestowed with beguiling delineation and focus. The palate is very poised with the acidity nigh on perfect. Occasionally an Yquem only reveals its components parts at this early juncture, necessitates conjecture. However the 2014 has a sense of harmony and completeness already, as if the élevage is merely there to usher it on to its finished state. There is undeniably great depth here, perhaps less conspicuous than other vintages because of that silver thread of acidity: notes of lemon sherbet, orange zest, shaved ginger and again, a few flakes' of white chocolate. It is extremely long with tenderness rather than power on the finish. It's not quite up there in the rarefied heights of say, the 2001 or 2009, but it is what we call in the trade, the business.;2019 - 2070
Zum Einkaufskorb hinzufügen