lynch-bages_1046.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Lynch-Bages 1998

Bordeaux - Pauillac - Rot - 13° Château Lynch-Bages Château Lynch-Bages 1998 1046/98
  • Parker : 87
  • R. Gabriel : 18
Vor den Toren von Pauillac und mit Blick auf die Mündung der Gironde erstreckt sich der Weinberg von Lynch-Bages auf dem Plateau von Bages, einem der feinsten Kieshügel der Stadt. Früher gehörte es der berühmten Familie Lynch, die aus Irland stammten und es im Jahre 1934 von Jean-Charles Cazes erwarben. Sein Enkel Jean-Michel begann seine Umstrukturierung im Jahr 1974 und legte die Basis für die ersten technischen Ausrüstung des Châteaus, behielt aber die alte Kelterhalle bei, die noch aus dem neunzehnten Jahrhundert stammt. Die Trauben werden von Hand gepflückt und sorgfältig sortiert. Nach einer strengen Auswahl der Tanks wird der Wein bis zur Abfüllung traditionell in Eichenfässern ausgebaut.

Wine Advocate-Parker :
Slightly austere, leafy and herbal, the fresh 1998 lacks concentration, fat and fruit depth. It reveals a hint of herbs interwoven with attractive red and black currant aromas, but the wine falls off on the palate, and requires drinking up as it is likely to become increasingly desiccated.
Die leichten Preise
214,29 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
EUR 765.0 Millesima In stock

Wie in jedem Jahrgang, wurden alle Weine unseres Subskriptionsangebotes ausschliesslich direkt beim Produzenten eingekauft.

Vor den Toren von Pauillac und mit Blick auf die Mündung der Gironde erstreckt sich der Weinberg von Lynch-Bages auf dem Plateau von Bages, einem der feinsten Kieshügel der Stadt. Früher gehörte es der berühmten Familie Lynch, die aus Irland stammten und es im Jahre 1934 von Jean-Charles Cazes erwarben. Sein Enkel Jean-Michel begann seine Umstrukturierung im Jahr 1974 und legte die Basis für die ersten technischen Ausrüstung des Châteaus, behielt aber die alte Kelterhalle bei, die noch aus dem neunzehnten Jahrhundert stammt. Die Trauben werden von Hand gepflückt und sorgfältig sortiert. Nach einer strengen Auswahl der Tanks wird der Wein bis zur Abfüllung traditionell in Eichenfässern ausgebaut.

Wine Advocate-Parker :
Slightly austere, leafy and herbal, the fresh 1998 lacks concentration, fat and fruit depth. It reveals a hint of herbs interwoven with attractive red and black currant aromas, but the wine falls off on the palate, and requires drinking up as it is likely to become increasingly desiccated.
Zum Einkaufskorb hinzufügen