Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
Grafik für Château Clos de Sarpe 2016 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Clos de Sarpe 2016

Bordeaux - Saint-Emilion - Rot Château Clos de Sarpe Château Clos de Sarpe 2016 1015/16
  • Parker : 91-93

Clos de Sarpe 2016: Ein geschmeidiger und eleganter Rotwein aus Saint-Émilion Grand Cru

Der Château Clos de Sarpe ist ein Rotwein, der in der Appellation Saint-Émilion Grand Cru produziert wird. Die Reben sind auf kalkhaltigen Tonböden auf der Anhöhe von Saint-Émilion angepflanzt. Der Jahrgang 2016 des Château Clos de Sarpe profitiert von einer Assemblage aus 85% Merlot und 15% Cabernet Franc. Das Aufziehen vollzieht sich in Eichenbarriques, mit 60% neuen Barriques und 40% Barriques eines Weines. 

Auf Château Clos de Sarpe ist der Jahrgang 2016 durch eine komplizierte und ungleichmäßige Reifezeit gekennzeichnet. Die Hitz des Sommers ließ lang auf den errettenden Regen warten, der die Reife der Trauben perfektionieren sollte. Auch wenn die Ernte geringer als im Jahr 2015 ausfällt, so ist die Qualität der Trauben hingegen außergewöhnlich. 

Bei der Verkostung präsentiert der Château Clos de Sarpe 2016 sich in einer sehr intensiven Robe und die Nase entwickelt reine, sehr fruchtige Aromen. Ein geschmeidiger und delikater Wein mit einer hervorragend integrierten holzigen Note.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Clos de Sarpe is a blend of 85% Merlot and 15% Cabernet Franc, tucked just behind Haut Sarpe, cropped at 25 hectoliters per hectare. I actually tasted this wine from individual barrels in March with proprietor and avid rugby fan (though perhaps not supporting the team you expect) Maylis Marcenet and her father, subsequently via three or four samples. It has a rich bouquet with small macerated black cherries and blueberry, just a touch of warmth coming through, but demonstrating much more precision and detail than vintages in the past. The palate is sweet and candied on the entry, rounded tannin with a licorice tinged fruit, the acidity counterbalancing the intensity of this Saint Emilion with a caressing finish. It will still please those who like opulent Saint-Emilion and yet there is more terroir and precision in this vintage than previously, a path that Maylis told me that they are pursuing.;2022 - 2045
Die leichten Preise
762,31 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_24
  • c_cb_12
  • d_cb_6
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • h_cb_1
  • k_cb_1
  • o_cb_1
  • wc_wcp_1
EUR 640.6 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Clos de Sarpe 2016: Ein geschmeidiger und eleganter Rotwein aus Saint-Émilion Grand Cru

Der Château Clos de Sarpe ist ein Rotwein, der in der Appellation Saint-Émilion Grand Cru produziert wird. Die Reben sind auf kalkhaltigen Tonböden auf der Anhöhe von Saint-Émilion angepflanzt. Der Jahrgang 2016 des Château Clos de Sarpe profitiert von einer Assemblage aus 85% Merlot und 15% Cabernet Franc. Das Aufziehen vollzieht sich in Eichenbarriques, mit 60% neuen Barriques und 40% Barriques eines Weines. 

Auf Château Clos de Sarpe ist der Jahrgang 2016 durch eine komplizierte und ungleichmäßige Reifezeit gekennzeichnet. Die Hitz des Sommers ließ lang auf den errettenden Regen warten, der die Reife der Trauben perfektionieren sollte. Auch wenn die Ernte geringer als im Jahr 2015 ausfällt, so ist die Qualität der Trauben hingegen außergewöhnlich. 

Bei der Verkostung präsentiert der Château Clos de Sarpe 2016 sich in einer sehr intensiven Robe und die Nase entwickelt reine, sehr fruchtige Aromen. Ein geschmeidiger und delikater Wein mit einer hervorragend integrierten holzigen Note.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Clos de Sarpe is a blend of 85% Merlot and 15% Cabernet Franc, tucked just behind Haut Sarpe, cropped at 25 hectoliters per hectare. I actually tasted this wine from individual barrels in March with proprietor and avid rugby fan (though perhaps not supporting the team you expect) Maylis Marcenet and her father, subsequently via three or four samples. It has a rich bouquet with small macerated black cherries and blueberry, just a touch of warmth coming through, but demonstrating much more precision and detail than vintages in the past. The palate is sweet and candied on the entry, rounded tannin with a licorice tinged fruit, the acidity counterbalancing the intensity of this Saint Emilion with a caressing finish. It will still please those who like opulent Saint-Emilion and yet there is more terroir and precision in this vintage than previously, a path that Maylis told me that they are pursuing.;2022 - 2045
Zum Einkaufskorb hinzufügen