Grafik für Château Clos de Sarpe 2009 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Clos de Sarpe 2009

Bordeaux - Saint-Emilion - Rot - 14° Château Clos de Sarpe Château Clos de Sarpe 2009 1015/09
  • Parker : 87-90
Der Weinberg von Chateau Clos de Sarpe erstreckt sich über ein sehr homogenes Terroir. Es liegt auf einem Hügel aus Lehm und Kalkstein in einem zusammenhangenden Stuck, mit einer deutlichen Sudost-Ausrichtung des Hanges . Der Jahrgang 2009 hat alle Merkmale eines grossen Weins von Saint-Emilion: Kraft, Frische und Geschmeidigkeit. Er lasst sein gutes Potenzial erahnen. Geben Sie ihm ein paar Jahren Zeit zu reifen und der Chateau Clos Sarpe 2009 wird Sie großzügig belohnen.

Wine Advocate-Parker :
I have had this wine on three occasions. I had inconsistent problems with it from barrel, and now that it is in bottle, it seems atypical for this estate, where I have loved every vintage until 2009. It has an unusual set of aromatics that are difficult to articulate, suggesting a wine that is on the verge of oxidation. The tannins, of course, are high, but this is my least favorite vintage of what can be a very great wine in many years.
Die leichten Preise
148,46 €
EUR 795.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Der Weinberg von Chateau Clos de Sarpe erstreckt sich über ein sehr homogenes Terroir. Es liegt auf einem Hügel aus Lehm und Kalkstein in einem zusammenhangenden Stuck, mit einer deutlichen Sudost-Ausrichtung des Hanges . Der Jahrgang 2009 hat alle Merkmale eines grossen Weins von Saint-Emilion: Kraft, Frische und Geschmeidigkeit. Er lasst sein gutes Potenzial erahnen. Geben Sie ihm ein paar Jahren Zeit zu reifen und der Chateau Clos Sarpe 2009 wird Sie großzügig belohnen.

Wine Advocate-Parker :
I have had this wine on three occasions. I had inconsistent problems with it from barrel, and now that it is in bottle, it seems atypical for this estate, where I have loved every vintage until 2009. It has an unusual set of aromatics that are difficult to articulate, suggesting a wine that is on the verge of oxidation. The tannins, of course, are high, but this is my least favorite vintage of what can be a very great wine in many years.
Zum Einkaufskorb hinzufügen