Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
Grafik für Château Smith Haut Lafitte 2016 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Smith Haut Lafitte 2016

Bordeaux - Pessac-Léognan - Rot Château Smith Haut Lafitte Château Smith Haut Lafitte 2016 1067/16
  • Parker : 96-98

Château Smith Haut Lafitte rouge 2016: ein eleganter und kraftvoller Pessac-Léognan

Das Château Smith Haut Lafitte, ein Cru Classé de Graves, der in der Appellation Pessac-Léognan produziert wird, profitiert für seinen Rotwein von einem Weinberg, der 67 Hektar groß ist. Die Reben, die im Durchschnitt 38 Jahre alt sind, sind auf Kiesböden der Günzzeit angepflanzt. Jede Parzelle wird 18 Monate lang in Barriques (60% neue Barriques) aufgezogen. Der Château Smith Haut Lafitte rouge 2016 ist eine Assemblage von 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 4% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot.

Auf Château Smith Haut Lafitte ist der Jahrgang 2016 von einem zunächst warmen und trockenen Winter geprägt, bevor sich Kühle und Feuchtigkeit von Januar bis Mars einstellen. Nach einem vorzeitigen Laubaustrieb, befürchtet der Besitz stark das Eintreten von Frost im April. Die Fortsetzung des Frühlings bringt hohe Niederschläge und mittelmäßige Temperaturen: Die Reben nehmen ihren Reifeprozess wieder auf, mit nichtsdestotrotz einigen Anfällen von falschem Mehltau. Der Sommer bringt Trockenheit und Hitze, der hydraulische Stress lässt jedoch nur die jüngsten unter den Reben leiden. Von September bis Oktober regnet es nur soviel, wieviel die Trauben brauchen, um ihre Reife zu perfektionieren. Den Rest der Zeit ist das Wetter ideal und die Weinlese vollzieht sich auf optimale Weise. 

Der Château Smith Haut Lafitte rouge 2016 präsentiert ein dunkelrote, fast schwarze Robe. Die milde und elegante Nase entwickelt Düfte von dunklem Beerenobst (Brombeere, Schwarzkirsche) und rotem Beerenobst (Himbeere), zu denen subtile und komplexe blumige, würzige, mit Anis aromatisierte (Sternanis), empyreumatische (Rauch) und mineralische (Feuerstein) Noten hinzukommen. Dieser kraftvolle und elegante Wein offenbart im Mund eine wunderbare Ausgeglichenheit, er zeigt sich sowohl dicht, konzentiert, zart, als auch sahnig und mit einer hervorragenden Textur.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Smith-Haut-Lafitte is a blend of 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 4% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot that was picked between 29 September and 19 October at 35 hectoliters per hectare. It is being matured in 60% new oak for a total of 18 months. We have never been so proud of our Cabernet Sauvignon, winemaker Fabien Tietgen told me. Now, this has a much subtler bouquet than recent vintages, you could argue, more intellectual than the 2015 Smith-Haut-Lafitte. First there are aromas of blackberry, briary and just a hint of iodine, then underneath that, marine-like aromas such as freshly shucked oyster shells, pressed flowers and a touch of brown spice. There is wonderful delineation here. The palate is medium-bodied with plenty of tightly-wound black fruit, intermingling with smoke, black pepper, spice box and a touch of bay leaf. This is an extremely precise Smith-Haut-Lafitte, certainly a cerebral 2016 that might well be approachable young, yet will certainly age in consummate style. The château's own tasting note reads What more could one possibly want from a wine? The answer to that is: Another bottle.
Die leichten Preise
678,30 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_12
  • c_cb_6
  • d_cb_3
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • h_cb_1
  • j_cb_1
  • k_cb_1
  • o_cb_1
  • wc_wcp_1
EUR 570.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Château Smith Haut Lafitte rouge 2016: ein eleganter und kraftvoller Pessac-Léognan

Das Château Smith Haut Lafitte, ein Cru Classé de Graves, der in der Appellation Pessac-Léognan produziert wird, profitiert für seinen Rotwein von einem Weinberg, der 67 Hektar groß ist. Die Reben, die im Durchschnitt 38 Jahre alt sind, sind auf Kiesböden der Günzzeit angepflanzt. Jede Parzelle wird 18 Monate lang in Barriques (60% neue Barriques) aufgezogen. Der Château Smith Haut Lafitte rouge 2016 ist eine Assemblage von 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 4% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot.

Auf Château Smith Haut Lafitte ist der Jahrgang 2016 von einem zunächst warmen und trockenen Winter geprägt, bevor sich Kühle und Feuchtigkeit von Januar bis Mars einstellen. Nach einem vorzeitigen Laubaustrieb, befürchtet der Besitz stark das Eintreten von Frost im April. Die Fortsetzung des Frühlings bringt hohe Niederschläge und mittelmäßige Temperaturen: Die Reben nehmen ihren Reifeprozess wieder auf, mit nichtsdestotrotz einigen Anfällen von falschem Mehltau. Der Sommer bringt Trockenheit und Hitze, der hydraulische Stress lässt jedoch nur die jüngsten unter den Reben leiden. Von September bis Oktober regnet es nur soviel, wieviel die Trauben brauchen, um ihre Reife zu perfektionieren. Den Rest der Zeit ist das Wetter ideal und die Weinlese vollzieht sich auf optimale Weise. 

Der Château Smith Haut Lafitte rouge 2016 präsentiert ein dunkelrote, fast schwarze Robe. Die milde und elegante Nase entwickelt Düfte von dunklem Beerenobst (Brombeere, Schwarzkirsche) und rotem Beerenobst (Himbeere), zu denen subtile und komplexe blumige, würzige, mit Anis aromatisierte (Sternanis), empyreumatische (Rauch) und mineralische (Feuerstein) Noten hinzukommen. Dieser kraftvolle und elegante Wein offenbart im Mund eine wunderbare Ausgeglichenheit, er zeigt sich sowohl dicht, konzentiert, zart, als auch sahnig und mit einer hervorragenden Textur.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Smith-Haut-Lafitte is a blend of 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 4% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot that was picked between 29 September and 19 October at 35 hectoliters per hectare. It is being matured in 60% new oak for a total of 18 months. We have never been so proud of our Cabernet Sauvignon, winemaker Fabien Tietgen told me. Now, this has a much subtler bouquet than recent vintages, you could argue, more intellectual than the 2015 Smith-Haut-Lafitte. First there are aromas of blackberry, briary and just a hint of iodine, then underneath that, marine-like aromas such as freshly shucked oyster shells, pressed flowers and a touch of brown spice. There is wonderful delineation here. The palate is medium-bodied with plenty of tightly-wound black fruit, intermingling with smoke, black pepper, spice box and a touch of bay leaf. This is an extremely precise Smith-Haut-Lafitte, certainly a cerebral 2016 that might well be approachable young, yet will certainly age in consummate style. The château's own tasting note reads What more could one possibly want from a wine? The answer to that is: Another bottle.
Zum Einkaufskorb hinzufügen