producteur_198.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Pape Clément 2013

Bordeaux - Pessac-Léognan - Rot - 13° Château Pape Clément Château Pape Clément 2013 1062/13
  • Parker : 91
  • R. Gabriel : 17
Nur wenige grosse Weine können auf siebenhundert Jahre Geschichte zurückblicken und von sich sagen, dass sie ihre Entstehung einem Papst verdanken. Clemens V., der 1305 unter Philipp dem Schönen zum Papst gewõhlt wurde, war Eigentümer von Château Pape Clément und gab dem Weingut seinen Namen. Sein heutiger Besitzer setzt das põpstliche Werk fürt und hat Pape Clément zum ersten Weingut in Bordeaux gemacht, auf dem die gesamte Lese von Hand abgebeert wird. Anschliessend werden die Trauben mittels Schwerkraft in Holztanks gefüllt, deren Kapazitõten dem Ertrag jeder Parzelle entsprechen, und mit grösster Sorgfalt vinifiziert. Die Weine von Château Pape Clément werden mit sowohl traditionellen als auch hochmodernen Methoden erzeugt, die den höchsten Qualitõtsansprüchen entsprechen. In den Weinbergen wird alles dafür getan, dass sich Natur und Terroir voll entfalten. So wurde als Teil eines umweltfreundlichen Ansatzes die Unkrautbekõmpfung durch Bodenbearbeitung ersetzt.

Wine Advocate-Parker :
The 2013 Pape Clement has a not dissimilar bouquet to the Smith-Haut-Lafitte with blackberry, cedar and light tobacco scents gently unfolding in the glass. The palate is medium-bodied with supple tannin and well judged acidity that binds it together. I like the detail here, one of the more precise 2013s with a tender finish that has a commendable persistence. This is an impressive 2013 that should bestow 12 to 15 years drinking pleasure.
Die leichten Preise
82,17 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_12
  • d_cb_3
EUR 435.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Nur wenige grosse Weine können auf siebenhundert Jahre Geschichte zurückblicken und von sich sagen, dass sie ihre Entstehung einem Papst verdanken. Clemens V., der 1305 unter Philipp dem Schönen zum Papst gewõhlt wurde, war Eigentümer von Château Pape Clément und gab dem Weingut seinen Namen. Sein heutiger Besitzer setzt das põpstliche Werk fürt und hat Pape Clément zum ersten Weingut in Bordeaux gemacht, auf dem die gesamte Lese von Hand abgebeert wird. Anschliessend werden die Trauben mittels Schwerkraft in Holztanks gefüllt, deren Kapazitõten dem Ertrag jeder Parzelle entsprechen, und mit grösster Sorgfalt vinifiziert. Die Weine von Château Pape Clément werden mit sowohl traditionellen als auch hochmodernen Methoden erzeugt, die den höchsten Qualitõtsansprüchen entsprechen. In den Weinbergen wird alles dafür getan, dass sich Natur und Terroir voll entfalten. So wurde als Teil eines umweltfreundlichen Ansatzes die Unkrautbekõmpfung durch Bodenbearbeitung ersetzt.

Wine Advocate-Parker :
The 2013 Pape Clement has a not dissimilar bouquet to the Smith-Haut-Lafitte with blackberry, cedar and light tobacco scents gently unfolding in the glass. The palate is medium-bodied with supple tannin and well judged acidity that binds it together. I like the detail here, one of the more precise 2013s with a tender finish that has a commendable persistence. This is an impressive 2013 that should bestow 12 to 15 years drinking pleasure.
Zum Einkaufskorb hinzufügen