Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
producteur_198.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Pape Clément 2016

Bordeaux - Pessac-Léognan - Rot Château Pape Clément Château Pape Clément 2016 1062/16
  • Parker : 95-97

Ein sehr eleganter Pessac-Léognan

Château Pape Clément ist ein Grand Cru Classé de Graves aus Pessac-Léognan. Im Durchschnitt sind die Reben 31 Jahre alt. Das Weingut ist 46,5 Hektar groß und ist auf tonhaltigem Pyrenäenkies aus dem Anfang des Pliozäns, Ende des Quartärs angebaut. Der Weinausbau dauert 18 Monate und findet in Barriques statt. Der Jahrgang 2016 besteht aus einer Assemblage aus 50% Cabernet Sauvignon und 50% Merlot.

Der Winter war mild und feucht, der Frühling war sehr nass und ungewöhnlich kalt. Diese Wetterbedingungen verlangsamten die Entwicklung der Reben, doch trotz dieser Verspätung gab es, dank einiger warmen und sonnigen Tage, eine wunderschöne Blüte. Am 20. Juni machte sich der Sommer bemerkbar. Er war heiß und trocken, und ein Trockenstress kündigte sich schon Ende Juli an. Die erlösenden Regenfälle vom 13. September sowie die starken Temperaturschwankungen ermöglichten eine perfekte Reifung der Trauben, Trauben die dann vom 30. September bis 21. Oktober unter optimalen Wetterbedingungen gelesen werden konnten.

Die Robe des Château Pape Clément 2016 besitzt eine purpurne Farbe mit glänzenden und tiefen Reflexen. Der Wein entwickelt in der Nase expressive Aromen von schwarzer Johannisbeere, Brombeere und Sauerkirsche, zu denen sich subtile Noten von Süßholz und Veilchen gesellen. Am Gaumen ist er elegant und bietet feine Tannine mit einer grandiosen Frische. Ein tiefer und anhaltender Wein, der auch ein außergewöhnliches Lagerpotenzial besitzt.



Wine Advocate-Parker :
The 2016 Pape Clement is a blend of 50% Merlot and 50% Cabernet Sauvignon this year, picked from 30 September until 19 October at 48 hectoliters per hectare. The first bottle that I tasted with Bernard Magrez and his team felt a little overdone, but I had a strong suspicion that it was not a representative bottle. A second bottle was more restrained on the nose with blackberries, red plum, a touch of cloves and a light iodine influence. I love the delineation and detail here. The palate is medium-bodied with a graphite-infused entry, plenty of black fruit, saline in the mouth with great depth and cohesion on the long and tender finish. It continues Pape-Clement/Bernard Magrez' move towards a more classic style compared to the previous decade. Tasted four times, once as I mentioned, unnecessarily richer in style, but the other three consistent.;2024 - 2050
Die leichten Preise
642,60 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_12
  • c_cb_6
  • d_cb_3
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • h_cb_1
  • j_cb_1
  • k_cb_1
  • o_cb_1
  • wc_wcp_1
EUR 540.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Ein sehr eleganter Pessac-Léognan

Château Pape Clément ist ein Grand Cru Classé de Graves aus Pessac-Léognan. Im Durchschnitt sind die Reben 31 Jahre alt. Das Weingut ist 46,5 Hektar groß und ist auf tonhaltigem Pyrenäenkies aus dem Anfang des Pliozäns, Ende des Quartärs angebaut. Der Weinausbau dauert 18 Monate und findet in Barriques statt. Der Jahrgang 2016 besteht aus einer Assemblage aus 50% Cabernet Sauvignon und 50% Merlot.

Der Winter war mild und feucht, der Frühling war sehr nass und ungewöhnlich kalt. Diese Wetterbedingungen verlangsamten die Entwicklung der Reben, doch trotz dieser Verspätung gab es, dank einiger warmen und sonnigen Tage, eine wunderschöne Blüte. Am 20. Juni machte sich der Sommer bemerkbar. Er war heiß und trocken, und ein Trockenstress kündigte sich schon Ende Juli an. Die erlösenden Regenfälle vom 13. September sowie die starken Temperaturschwankungen ermöglichten eine perfekte Reifung der Trauben, Trauben die dann vom 30. September bis 21. Oktober unter optimalen Wetterbedingungen gelesen werden konnten.

Die Robe des Château Pape Clément 2016 besitzt eine purpurne Farbe mit glänzenden und tiefen Reflexen. Der Wein entwickelt in der Nase expressive Aromen von schwarzer Johannisbeere, Brombeere und Sauerkirsche, zu denen sich subtile Noten von Süßholz und Veilchen gesellen. Am Gaumen ist er elegant und bietet feine Tannine mit einer grandiosen Frische. Ein tiefer und anhaltender Wein, der auch ein außergewöhnliches Lagerpotenzial besitzt.



Wine Advocate-Parker :
The 2016 Pape Clement is a blend of 50% Merlot and 50% Cabernet Sauvignon this year, picked from 30 September until 19 October at 48 hectoliters per hectare. The first bottle that I tasted with Bernard Magrez and his team felt a little overdone, but I had a strong suspicion that it was not a representative bottle. A second bottle was more restrained on the nose with blackberries, red plum, a touch of cloves and a light iodine influence. I love the delineation and detail here. The palate is medium-bodied with a graphite-infused entry, plenty of black fruit, saline in the mouth with great depth and cohesion on the long and tender finish. It continues Pape-Clement/Bernard Magrez' move towards a more classic style compared to the previous decade. Tasted four times, once as I mentioned, unnecessarily richer in style, but the other three consistent.;2024 - 2050
Zum Einkaufskorb hinzufügen