Versandkostenfrei für ihre erste bestellung mit Ihrem Rabattcode* - WILLKOMMEN *ausgenommen Primeurweine, Angebot gilt nur für Neukunden
RP
94
RG
19
JR
18
Château Palmer 2000
Exklusive weine

Château Palmer 2000

3e cru classé -  - - Rot
505 € inkl. MwSt.
673,33 €/L
Meine Auswahl Menge/Format
  • delivery truckKostenlose Lieferung ab 300€ Bestellwert
  • lockZahlung 100% gesichert
  • checkbox confirmHerkunftsgarantie
Profil von
Château Palmer 2000

Ein ausgewogener und köstlicher Rotwein aus Margaux

Das Haus Château Palmer erstreckt sich über 66 Hektar Weinberge, die in der Gemeinde Cantenac in der Appellation Margaux liegen. Nach einem Jahr mehr oder weniger guter klimatischer Bedingungen ist dieser Jahrgang 2000 ein Verschnitt von Cabernet Sauvignon (53%) und Merlot (47%). 

Dem Auge präsentiert sich dieser Wein in einem reichen, dichten Rubinrot, das violettfarben schimmert. In der Nase zeigen sich Noten von Bleistiftmine, schwarzem Pfeffer, Pflaume und Eukalyptus. Die Nase ist kräftig, gebieterisch und komplex. Der Château Palmer 2000 ist im Mund beeindruckend. Der Anklang entwickelt sich auf erstklassigen Tanninen und zeigt köstliche Fruchtaromen neben einer tadellosen Frische. Das Finale ist besonders schmackhaft und sehr lang

Bewertung
Château Palmer 2000
badge notes
Parker

94

100
badge notes
R. Gabriel

19

20
Wine Advocate-Parker :
Tasted at the Château Palmer vertical in London, the 2000 Château Palmer was closed for a number of years, but it appears to be finally opening. Deep in colour, there remains a slight broodiness on the nose, although it loses its inhibitions and develops potent blackberry, strawberry and mint aromas, perhaps just a smudge of camphor. It is unashamedly rich on the entry: intense and vibrant with layers of black cherry and cassis fruit pierced by a fine line of acidity. This millennial tightens everything up towards the, finish whereupon it reverts to something much more classic in style, long and tensile. It does not quite occupy the same class as the 2005 or the imperial 2010, but it certainly has long-term potential. My advice? Give it another 4-5 years in the cellar. Tasted May 2015.
1.9.0