Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
montrose_1052.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Montrose 2016

Bordeaux - Saint-Estèphe - Rot Château Montrose Château Montrose 2016 1052/16
  • Parker : 97-99
  • J. Robinson : 18

Ein Saint-Estèphe mit brillianten Aromen und grosser Klasse

Montrose 2016 ist aus einem Jahrgang entstanden, der extrem aber dennoch sehr profitabel hinsichtlich der Qualität des Cabernet Sauvignon und der anderen Rebsorten war. Montrose 2016 wird zurecht als ein Saint-Estèphe der Superlative bezeichnet. Der heiße und trockene Sommer bis September hat gemeinsam mit einer rettenden regnerischen Episode (13.September) dazu beigetragen, die perfekte Reife aller betroffenen Rebsorten (Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot) zu gewährleisten. Die Weinlese erfolgte in aller Ruhe unter strahlendem Sonnenschein vom 23. September bis 14. Oktober. Dieses Jahr hat die noch präzisere und bruchstückhafte Auswahl es erlaubt, große Parzellen aufzudecken, genauer gesagt eine weite Palette von 50 Parzellen.

Château Montrose 2016, der aus einer Assemblage von Cabernet Sauvignon (68%), Merlot (25%) und Cabernet Franc (7%) hervorgeht, zeigt eine große Dichte durch seine dunkle und gesättigte Farbe. Der erste Dufteindruck ist intensiv, reich, mit komplexen Noten von Zedernholz, schwarzer Johannisbeere und zerdrückter Brombeere, wobei das Ganze mit einem frischen Hauch von Süßholz aufgewertet wird. Ein Eindruck von extremer aromatischer Frische, nicht ohne eine angenehme Straffheit. am Gaumen weit, reich mit einem Tanningerüst, das sowohl eine beachtliche samtige Konsistenz aufweist, als auch eine sensationelle filzige, aber angenehme Konsistenz. Dieser Montrose, der raffiniert, rassig und elegant ist, offenbart eine beeidruckende Tiefe und einen überwältigend langanhaltenden Geschmack im Mund. Ein majestätischer Montrose, mit Spannung und Frische und einem außergewöhnlichen Lagerpotenzial.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Montrose is a blend of 68% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot and 7% Cabernet Franc (no Petit Verdot this year) picked between 23 September to 14 October and matured in 60% new oak. It has a very sophisticated bouquet with blackberry, briary, a touch of blue fruit and violets. Sometimes this Saint Estèphe can be a little broody at en primeur, but this certainly is more expressive, maintaining very fine delineation and precision, unfolding with each swirl of the glass and revealing a hidden graphite/marine influence. The palate is very fresh on the entry. The first facet of this wine that strikes you is the freshness that lasts from start to finish. This is an animated, vivacious Montrose that starts in almost understated fashion yet builds in the mouth towards what is almost a sensual finish, not a descriptor often applied to Montrose. It is a disarmingly and hauntingly beautiful 2016, extremely long and the aftertaste lasting two or three minutes. NB This is one example where I felt my second visit, over a fortnight after the first, revealed a wine with much greater potential, and I therefore raised my banded score accordingly.
Die leichten Preise
1.228,08 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_12
  • c_cb_6
  • d_cb_3
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • h_cb_1
  • j_cb_1
  • k_cb_1
  • o_cb_1
  • wc_wcp_1
EUR 1032.0 Millesima In stock

Wie in jedem Jahrgang, wurden alle Weine unseres Subskriptionsangebotes ausschliesslich direkt beim Produzenten eingekauft.

Ein Saint-Estèphe mit brillianten Aromen und grosser Klasse

Montrose 2016 ist aus einem Jahrgang entstanden, der extrem aber dennoch sehr profitabel hinsichtlich der Qualität des Cabernet Sauvignon und der anderen Rebsorten war. Montrose 2016 wird zurecht als ein Saint-Estèphe der Superlative bezeichnet. Der heiße und trockene Sommer bis September hat gemeinsam mit einer rettenden regnerischen Episode (13.September) dazu beigetragen, die perfekte Reife aller betroffenen Rebsorten (Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot) zu gewährleisten. Die Weinlese erfolgte in aller Ruhe unter strahlendem Sonnenschein vom 23. September bis 14. Oktober. Dieses Jahr hat die noch präzisere und bruchstückhafte Auswahl es erlaubt, große Parzellen aufzudecken, genauer gesagt eine weite Palette von 50 Parzellen.

Château Montrose 2016, der aus einer Assemblage von Cabernet Sauvignon (68%), Merlot (25%) und Cabernet Franc (7%) hervorgeht, zeigt eine große Dichte durch seine dunkle und gesättigte Farbe. Der erste Dufteindruck ist intensiv, reich, mit komplexen Noten von Zedernholz, schwarzer Johannisbeere und zerdrückter Brombeere, wobei das Ganze mit einem frischen Hauch von Süßholz aufgewertet wird. Ein Eindruck von extremer aromatischer Frische, nicht ohne eine angenehme Straffheit. am Gaumen weit, reich mit einem Tanningerüst, das sowohl eine beachtliche samtige Konsistenz aufweist, als auch eine sensationelle filzige, aber angenehme Konsistenz. Dieser Montrose, der raffiniert, rassig und elegant ist, offenbart eine beeidruckende Tiefe und einen überwältigend langanhaltenden Geschmack im Mund. Ein majestätischer Montrose, mit Spannung und Frische und einem außergewöhnlichen Lagerpotenzial.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Montrose is a blend of 68% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot and 7% Cabernet Franc (no Petit Verdot this year) picked between 23 September to 14 October and matured in 60% new oak. It has a very sophisticated bouquet with blackberry, briary, a touch of blue fruit and violets. Sometimes this Saint Estèphe can be a little broody at en primeur, but this certainly is more expressive, maintaining very fine delineation and precision, unfolding with each swirl of the glass and revealing a hidden graphite/marine influence. The palate is very fresh on the entry. The first facet of this wine that strikes you is the freshness that lasts from start to finish. This is an animated, vivacious Montrose that starts in almost understated fashion yet builds in the mouth towards what is almost a sensual finish, not a descriptor often applied to Montrose. It is a disarmingly and hauntingly beautiful 2016, extremely long and the aftertaste lasting two or three minutes. NB This is one example where I felt my second visit, over a fortnight after the first, revealed a wine with much greater potential, and I therefore raised my banded score accordingly.
Zum Einkaufskorb hinzufügen