Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
leoville-lascase_1022.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Léoville Las Cases 2016

Bordeaux - Saint-Julien - Rot Château Léoville Las Cases Château Léoville Las Cases 2016 1022/16
  • Parker : 98-100
  • J. Robinson : 19

Ein Rotwein aus Saint-Julien mit einer imposanten Tanninstruktur

Der Château Léoville Las Cases ist ein Second Cru Classé en 1885 und wird in der Appellation Saint-Julien hergestellt. Das Weingut besitzt 98 Hektar Rebfläche. Die Reben sind im Durchschnitt 40 Jahre alt und sind auf Kiesböden aus dem Quartär angebaut. Die Unterböden bestehen aus Kies und Sand, sowie aus Lehm und Kies. Der Jahrgang 2016 besteht aus einer Assemblage aus 75% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot und 11% Cabernet Franc.

Dieser Jahrgang musste sich mit erstaunlichen Wetterbedingungen auseinandersetzten. Die starken Regenfälle von Januar bis März füllten die Wasserreserven der Böden wieder auf. Dann leitete der milde März einen frühen Knospenaufbruch ein, doch der kalte und regnerische April verlangsamte die Entwicklung der Reben. Ab Mitte Juni wurde es dann heiß und sehr trocken. In der ersten Augusthälfte erfolgte eine schnelle und homogene Reifung der Trauben. Das Wachstum der Trauben, zuerst verlangsamt durch den Wassermangel, wurde durch die Regenfälle Mitte September wieder fortgesetzt. Die schöne Reifung der Trauben und sehr gute Wetterbedingungen ermöglichten eine unbeschwerte Weinlese zwischen dem 30. September und dem 19. Oktober.

Bei der Verkostung zeigt sich der Château Léoville Las Cases 2016 als ein sehr vollstândiger Wein. Der Cabernet Sauvignon sorgt für Kraft und Eleganz, der Cabernet Franc ist raffiniert und komplex, und die Merlottrauben zeigen sich opulent und körperreich. Die Tannine sind präsent und seidig, und der Wein besitzt eine grandiose Länge am Gaumen.



Wine Advocate-Parker :
The 2016 Leoville-Las Cases comprises 75% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot and 11% Cabernet Franc picked between 30 September and 19 October, during which the harvesters were out in the vines for 16 days. It is matured in 90% new oak and delivers 13.60% alcohol and an IPT of 82. It is initially tightly coiled on the nose and needed coaxing from the glass. There are scents of small black cherries, boysenberry, crushed violets and a slight flintiness that emerges with time. The definition is very impressiveùyou can almost pick the aromas out one by one. The palate is awe-inspiring. The tannins are so filigree, in fact not dissimilar to their neighbor across the border at Château Latour. That seam of graphite lends this Léoville Las-Cases a Pauillac-like personality, but ignoring stylistic similarities, it is the intensity, depth and arching structure that astounds, with detail on the finish that rivets your feet to the spot. Then the finish is ultra-precise, one of the most mineral-driven that I have encountered in almost 20 years visiting the estate, plus it is endowed with one the longest aftertastes you will find in 2016. Yeah, it's good.;2030 - 2070
Die leichten Preise
1.785,00 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_12
  • c_cb_6
  • d_cb_3
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • wc_wcp_1
EUR 1500.0 Millesima In stock

Wie in jedem Jahrgang, wurden alle Weine unseres Subskriptionsangebotes ausschliesslich direkt beim Produzenten eingekauft.

Ein Rotwein aus Saint-Julien mit einer imposanten Tanninstruktur

Der Château Léoville Las Cases ist ein Second Cru Classé en 1885 und wird in der Appellation Saint-Julien hergestellt. Das Weingut besitzt 98 Hektar Rebfläche. Die Reben sind im Durchschnitt 40 Jahre alt und sind auf Kiesböden aus dem Quartär angebaut. Die Unterböden bestehen aus Kies und Sand, sowie aus Lehm und Kies. Der Jahrgang 2016 besteht aus einer Assemblage aus 75% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot und 11% Cabernet Franc.

Dieser Jahrgang musste sich mit erstaunlichen Wetterbedingungen auseinandersetzten. Die starken Regenfälle von Januar bis März füllten die Wasserreserven der Böden wieder auf. Dann leitete der milde März einen frühen Knospenaufbruch ein, doch der kalte und regnerische April verlangsamte die Entwicklung der Reben. Ab Mitte Juni wurde es dann heiß und sehr trocken. In der ersten Augusthälfte erfolgte eine schnelle und homogene Reifung der Trauben. Das Wachstum der Trauben, zuerst verlangsamt durch den Wassermangel, wurde durch die Regenfälle Mitte September wieder fortgesetzt. Die schöne Reifung der Trauben und sehr gute Wetterbedingungen ermöglichten eine unbeschwerte Weinlese zwischen dem 30. September und dem 19. Oktober.

Bei der Verkostung zeigt sich der Château Léoville Las Cases 2016 als ein sehr vollstândiger Wein. Der Cabernet Sauvignon sorgt für Kraft und Eleganz, der Cabernet Franc ist raffiniert und komplex, und die Merlottrauben zeigen sich opulent und körperreich. Die Tannine sind präsent und seidig, und der Wein besitzt eine grandiose Länge am Gaumen.



Wine Advocate-Parker :
The 2016 Leoville-Las Cases comprises 75% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot and 11% Cabernet Franc picked between 30 September and 19 October, during which the harvesters were out in the vines for 16 days. It is matured in 90% new oak and delivers 13.60% alcohol and an IPT of 82. It is initially tightly coiled on the nose and needed coaxing from the glass. There are scents of small black cherries, boysenberry, crushed violets and a slight flintiness that emerges with time. The definition is very impressiveùyou can almost pick the aromas out one by one. The palate is awe-inspiring. The tannins are so filigree, in fact not dissimilar to their neighbor across the border at Château Latour. That seam of graphite lends this Léoville Las-Cases a Pauillac-like personality, but ignoring stylistic similarities, it is the intensity, depth and arching structure that astounds, with detail on the finish that rivets your feet to the spot. Then the finish is ultra-precise, one of the most mineral-driven that I have encountered in almost 20 years visiting the estate, plus it is endowed with one the longest aftertastes you will find in 2016. Yeah, it's good.;2030 - 2070
Zum Einkaufskorb hinzufügen