Lieferung Primeurweine zwischen 2018 und 2019
Grafik für Château Clerc Milon 2016 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Clerc Milon 2016

Bordeaux - Pauillac - Rot Château Clerc Milon Château Clerc Milon 2016 1041/16
  • Parker : 92-94
  • J. Robinson : 17.5+

Ein intensiver und langanhaltender Rotwein des Pauillac


Château Clerc Milon ist ein 5ème Cru Classé der Appellation Pauillac. Dieser Rotwein profitiert von einem 41 Hektar großen Weinberg, der auf Kiesböden mit unterirdischen kalkhaltigen Tonböden gepflanzt ist. Der Wein wird durchschnittlich, je nach Jahr, 16-18 Monate in Eichen-Barriques ausgebaut (40% neue Barriques). Der Jahrgang 2016 besteht aus einer Assemblage aus 55% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 13% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot und 1% Carmenère.  

Die klimatischen Bedingungen waren je nach Jahreszeit sehr prägend. Der Winter und der Frühling waren von starken Regengüssen gezeichnet, da in vier Monaten soviel Wasser fiel, wie normalerweise in sechs Monaten. Der Sommer und der Herbst hingegen zeigten sich sehr heiß und trocken. Diese extremen Konditionen hatten großen Einfluss auf die Trauben, die zahlreich waren und von kleiner Größe blieben, was sie intensiver und konzentrierter machte. Die angenehmen Temperaturen im August und im September schließlich gaben den Früchten die Gelegenheit, ihre perfekte Reife zu erreichen. Die Weinlese erfolgte von 26. September bis zum 15. Oktober. 

Château Clerc Milon, der ein sattes,  fast schwarzes und glänzendes Kleid hat, zeigt sich in der Nase fein und elegant. Er entwickelt intensive Aromen von dunklem Beerenobst, mit subtilen Noten von Süßholz und Pfeffer. Am Gaumen ist er vollmundig und präzise, mit dichter und samtiger Struktur, alles mit großzügigem und ausgeglichenem Geschmack. Es Zeigen sich Noten von schwarzer Johannesbeere und Heidelbeere, sowie Tannine von großer Finesse, mit einem würzigen und holzigen Beigeschmack. Im Abgang zeigt der Wein sich langanhaltend und vollmundig, mit einem Hauch von Schokolade.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Clerc Milon is a blend of 55% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 13% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot and 1% Carmenere (the latter vinification intégrale, so that it includes 50% of the stems, and Philippe Dhalluin said he was pleased with the results). It has a very pure bouquet, a mixture of red and black fruit, a touch of cedar and ash in the background. It takes time to really unfold in the glass. The palate is adorable: svelte tannin, beautifully pitched acidity, great depth with a silky smooth finish that just caresses the mouth. There is a little tightness here compared to the more expressive 2016 d'Armailhac, but I have no doubt that it will turn into a top-flight Clerc-Milon.
Die leichten Preise
478,38 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • b_cb_12
  • c_cb_6
  • d_cb_3
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
  • wc_wcp_1
EUR 402.0 Millesima In stock

Wie in jedem Jahrgang, wurden alle Weine unseres Subskriptionsangebotes ausschliesslich direkt beim Produzenten eingekauft.

Ein intensiver und langanhaltender Rotwein des Pauillac


Château Clerc Milon ist ein 5ème Cru Classé der Appellation Pauillac. Dieser Rotwein profitiert von einem 41 Hektar großen Weinberg, der auf Kiesböden mit unterirdischen kalkhaltigen Tonböden gepflanzt ist. Der Wein wird durchschnittlich, je nach Jahr, 16-18 Monate in Eichen-Barriques ausgebaut (40% neue Barriques). Der Jahrgang 2016 besteht aus einer Assemblage aus 55% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 13% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot und 1% Carmenère.  

Die klimatischen Bedingungen waren je nach Jahreszeit sehr prägend. Der Winter und der Frühling waren von starken Regengüssen gezeichnet, da in vier Monaten soviel Wasser fiel, wie normalerweise in sechs Monaten. Der Sommer und der Herbst hingegen zeigten sich sehr heiß und trocken. Diese extremen Konditionen hatten großen Einfluss auf die Trauben, die zahlreich waren und von kleiner Größe blieben, was sie intensiver und konzentrierter machte. Die angenehmen Temperaturen im August und im September schließlich gaben den Früchten die Gelegenheit, ihre perfekte Reife zu erreichen. Die Weinlese erfolgte von 26. September bis zum 15. Oktober. 

Château Clerc Milon, der ein sattes,  fast schwarzes und glänzendes Kleid hat, zeigt sich in der Nase fein und elegant. Er entwickelt intensive Aromen von dunklem Beerenobst, mit subtilen Noten von Süßholz und Pfeffer. Am Gaumen ist er vollmundig und präzise, mit dichter und samtiger Struktur, alles mit großzügigem und ausgeglichenem Geschmack. Es Zeigen sich Noten von schwarzer Johannesbeere und Heidelbeere, sowie Tannine von großer Finesse, mit einem würzigen und holzigen Beigeschmack. Im Abgang zeigt der Wein sich langanhaltend und vollmundig, mit einem Hauch von Schokolade.

Wine Advocate-Parker :
The 2016 Clerc Milon is a blend of 55% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 13% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot and 1% Carmenere (the latter vinification intégrale, so that it includes 50% of the stems, and Philippe Dhalluin said he was pleased with the results). It has a very pure bouquet, a mixture of red and black fruit, a touch of cedar and ash in the background. It takes time to really unfold in the glass. The palate is adorable: svelte tannin, beautifully pitched acidity, great depth with a silky smooth finish that just caresses the mouth. There is a little tightness here compared to the more expressive 2016 d'Armailhac, but I have no doubt that it will turn into a top-flight Clerc-Milon.
Zum Einkaufskorb hinzufügen