beychevelle.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Beychevelle 2006

Bordeaux - Saint-Julien - Rot - 13° Château Beychevelle Château Beychevelle 2006 1031/06
  • Parker : 91
  • R. Gabriel : 15
Die Beychevelle 2006 zeigt eine schone dunkle Farbe. Die fruchtigen Aromen breiten sich aus und werden von Noten schwarzer Fruchte, wie Schwarzkirsche, getragen. Der Gaumen wird mit deutlichen fruchtigen Aromen bedeckt und durch eine zarte holzige Note ergänzt. Die Tannine sind vorhanden, aber nicht unangenehm im Vordergrund. Stattdessen sind sie samtig und tragen die Struktur des Weines ohne die Feinheit des Gesamten zu stören. Die Säure, ein deutliches Merkmal dieses bordelaiser Jahrgangs (wie in 2001 und 2004) bringt Frische, die bis zum Abgang Anhalt. Der Beychevelle 2006 ist bis etwa 2018 zu geniessen.

Wine Advocate-Parker :
Tasted at Bordeaux Index's annual 10-Year On tasting in London.The 2006 Château Beychevelle has a more open and more complex bouquet compared to the 2006 Talbot. I appreciate the clarity and detail here with briary, cedar and touches of forest floor, suggesting that it has both feet planted on its drinking plateau. The palate is medium-bodied with a firm grip in the mouth. This is clean and fresh with a fine line of acidity: brambly red fruit, white pepper, cloves and a touch of fennel on the finish. This surpasses previous bottles that I have tasted. Tasted January 2016.
Die leichten Preise
165,27 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • e_cb_1
  • g_cb_1
EUR 600.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Die Beychevelle 2006 zeigt eine schone dunkle Farbe. Die fruchtigen Aromen breiten sich aus und werden von Noten schwarzer Fruchte, wie Schwarzkirsche, getragen. Der Gaumen wird mit deutlichen fruchtigen Aromen bedeckt und durch eine zarte holzige Note ergänzt. Die Tannine sind vorhanden, aber nicht unangenehm im Vordergrund. Stattdessen sind sie samtig und tragen die Struktur des Weines ohne die Feinheit des Gesamten zu stören. Die Säure, ein deutliches Merkmal dieses bordelaiser Jahrgangs (wie in 2001 und 2004) bringt Frische, die bis zum Abgang Anhalt. Der Beychevelle 2006 ist bis etwa 2018 zu geniessen.

Wine Advocate-Parker :
Tasted at Bordeaux Index's annual 10-Year On tasting in London.The 2006 Château Beychevelle has a more open and more complex bouquet compared to the 2006 Talbot. I appreciate the clarity and detail here with briary, cedar and touches of forest floor, suggesting that it has both feet planted on its drinking plateau. The palate is medium-bodied with a firm grip in the mouth. This is clean and fresh with a fine line of acidity: brambly red fruit, white pepper, cloves and a touch of fennel on the finish. This surpasses previous bottles that I have tasted. Tasted January 2016.
Zum Einkaufskorb hinzufügen