Grafik für Château Lascombes 2013 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Lascombes 2013

Bordeaux - Margaux - Rot - 12.5° Château Lascombes Château Lascombes 2013 1004/13
  • R. Gabriel : 17
Mit seinen 118 Hektar Weinbergen, von denen 112 in der Appellation Margaux und sechs in der Appellation Haut-Médoc liegen, ist das Château Lascombes eines der grössten Weingüter im Médoc. Das 1855 zum Zweiten Grand Cru Classé ernannte Château, das auch im Ausland ein hohes Ansehen geniesst, kann auf eine prestigereiche Geschichte zurückblicken, die mit dem 1625 geborenen Ritter Antoine de Lascombes und den vierzig besten Parzellen der Appellation Margaux begann. Sowohl in den Weinbergen als auch in der Kellerei vereinen sich Tradition und Modernitõt zu einem krõftigen, fruchtigen und eleganten Wein. Die besondere zerstreute Struktur der Weinberge verleiht ihm Komplexitõt, Ausgewogenheit und ein beachtenswertes Reifepotenzial. Im April 2001 kaufte Colony Capital das Anwesen, für das unter der Leitung von Dominique Befve eine neue Ära begann. Die Kellereien und Weinberge wurden einer kompletten Neustrukturierung unterzogen, um weiterhin Weine zu produzieren, die ihrem Rang und ihrer Appellation würdig sind.

Wine Advocate-Parker :
The 2013 Lascombes has more ripeness on the nose than many of its Margaux peers, though it is missing a sense of detail or terroir expression. The palate is medium-bodied with hard tannin on the entry, saline in the mouth, but it feels clipped and brusque on its finish. I tried to look for redeeming features here. I'll keep looking once it has a year or two in bottle.
Die leichten Preise
75,86 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • e_cb_1
  • wc_wcl_1
EUR 325.0 Millesima In stock

Wie in jedem Jahrgang, wurden alle Weine unseres Subskriptionsangebotes ausschliesslich direkt beim Produzenten eingekauft.

Mit seinen 118 Hektar Weinbergen, von denen 112 in der Appellation Margaux und sechs in der Appellation Haut-Médoc liegen, ist das Château Lascombes eines der grössten Weingüter im Médoc. Das 1855 zum Zweiten Grand Cru Classé ernannte Château, das auch im Ausland ein hohes Ansehen geniesst, kann auf eine prestigereiche Geschichte zurückblicken, die mit dem 1625 geborenen Ritter Antoine de Lascombes und den vierzig besten Parzellen der Appellation Margaux begann. Sowohl in den Weinbergen als auch in der Kellerei vereinen sich Tradition und Modernitõt zu einem krõftigen, fruchtigen und eleganten Wein. Die besondere zerstreute Struktur der Weinberge verleiht ihm Komplexitõt, Ausgewogenheit und ein beachtenswertes Reifepotenzial. Im April 2001 kaufte Colony Capital das Anwesen, für das unter der Leitung von Dominique Befve eine neue Ära begann. Die Kellereien und Weinberge wurden einer kompletten Neustrukturierung unterzogen, um weiterhin Weine zu produzieren, die ihrem Rang und ihrer Appellation würdig sind.

Wine Advocate-Parker :
The 2013 Lascombes has more ripeness on the nose than many of its Margaux peers, though it is missing a sense of detail or terroir expression. The palate is medium-bodied with hard tannin on the entry, saline in the mouth, but it feels clipped and brusque on its finish. I tried to look for redeeming features here. I'll keep looking once it has a year or two in bottle.
Zum Einkaufskorb hinzufügen