TrustMark
4.67/5
RP
94-96
JR
17++
BD
95-96
Château Smith Haut Lafitte 2021

Château Smith Haut Lafitte 2021

Mehr zum Produkt
879,65 € inkl. MwSt.
195,48 € / L
Meine Auswahl Menge/Format
  • lockZahlung 100% gesichert
  • checkbox confirmHerkunftsgarantie
Andere Jahrgänge
Profil von
Château Smith Haut Lafitte 2021

Die Frische und Komplexität eines Weißweins aus Pessac-Léognan

Der Besitz

Das im Herzen der Appellation Pessac-Léognan gelegene und aus dem Jahr 1365 stammende Château Smith Haut Lafitte ist eines der ältesten Châteaus von Bordeaux. Mit dem Kauf durch Daniel und Florence Cathiard im Jahr 1990 begann eine neue Ära in der Geschichte dieses herrlichen Anwesens. Das mit Leidenschaft und Ehrgeiz von dem Ehepaar Cathiard geführte Château Smith Haut Lafitte hat sich zu einem der schönsten Güter von Graves entwickelt. Das Château ist weltweit für die Eleganz und den Stil seiner Crus, sowohl im Rot- als auch im Weißweinbereich, bekannt.

Der Weinberg

Der Château Smith Haut Lafitte ist ein Wein aus Pessac-Léognan, der aus einem 78 Hektar großen Weinberg stammt, dessen Rebstöcke im Durchschnitt 40 Jahre alt sind. Das Château verwendet seine eigenen Rebstöcke dank eines Mutterrebstocks, der in der Baumschule auf der Insel Lalande bewahrt wird.

Vinifizierung und Ausbau

Die von Hand geernteten Trauben werden in einer inerten Umgebung direkt gepresst. Gärung in Fässern (50 % neu) in der im Schloss integrierten Küferei. Ausbau auf der Hefe für 12 Monate (50% neu, 50% aus einem Wein).

Assemblage

Sauvignon Blanc (90%),

Semillon (5%),

Sauvignon Gris (5%)

Weinbeschreibung und Empfehlungen zur Verkostung des Château Smith Haut Lafitte 2021 blanc

Robe

Von einer schönen blassgelben Farbe - die Robe ist mit subtilen grünen Reflexen geschmückt.

Nase

Die Nase enthüllt nach und nach erfrischende Noten von Zitrusfrüchten, Grapefruit sowie elegante blumige Noten (weiße Blüten) und Gewürze (Sternanis). An der Luft entfaltet sich eine schöne Komplexität mit fruchtigen (weißer Pfirsich, Nektarine, Aprikose), blumigen und an Feuerstein erinnernden Noten.

Gaumen

Ein offener und dynamischer Auftakt macht Platz für einen vollen und geschmeidigen Mund. Unterstützt von einer schönen Säure, besticht der Gaumen durch einen langen harmonischen Abgang, der mit Frische, Mineralität und Salzigkeit verführt. Ein Erfolg in der Tradition der Jahrgänge 2013 und 2017.

1.9.0