Grafik für Château Siran 2010 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Siran 2010

Bordeaux - Margaux - Rot - 14° Château Siran Château Siran 2010 1601/10
  • Parker : 91
  • R. Gabriel : 17
Das Château Siran in der Gemeinde Labarde, der südlichsten in der Appellation Margaux, zõhlt zweifellos zu den historischen Weingütern des Médocs. Das Anwesen umfasst 88 Hektar, darunter 36 Hektar Weinberge und 25 Hektar in der Appellation Margaux, und verfügt über ein herausragendes Terroir, welches sich über ein wunderschönes Kies- und Kieselplateau erstreckt. Die Weinberge sind mit Cabernet Sauvignon, Merlot und einem hohen Anteil Petit Verdot (11 %) bestockt. Letzterer verleiht den Weinen Finesse, Konzentration und vor allem ein für das Château Siran typisches würziges Finale. Siran ist ebenfalls eines der wenigen Weingüter in Bordeaux, die sich seit mehr als 150 Jahren im Besitz derselben Familie befinden: die aktuellen Eigentümer erwarben es im Jahre 1859. Seit 2007 bemüht Édouard Miailhe sich in der fünften Generation zusammen mit einem ganz neuen und jungen Team darum, dieses einzigartige Anwesen zu bewahren und ihm gleichzeitig neuen Elan zu verleihen. Das Château Siran produziert jedes Jahr zwischen 130 000 und 150 000 Flaschen seines ersten und seines zweiten Weines, des "S de Siran".

Wine Advocate-Parker :
Tasted at the vertical held at the property, the 2010 Château Siran, a blend of 46% Merlot, 43% Cabernet Sauvignon and 11% Petit Verdot, has a very fresh and captivating bouquet with raspberry coulis, blackberry and cedar aromas that are still backward, but should repay further bottle age. With aeration, there is just a touch of fig that comes through. The palate is medium-bodied with very fine structure, a little grainy in the mouth with tar and graphite-tinged black fruit. What differentiates this from the 2009 is the precision on the finish and though the 2009 Siran has improved in bottle, the 2010 still has the edge. This is a very well-crafted Siran, but it needs several more years in bottle. Tasted February 2016.
Die leichten Preise
47,65 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • c_cb_12
  • d_cb_6
  • e_cb_1
  • g_cb_1
  • wc_wcl_1
EUR 425.0 Millesima In stock

Wie in jedem Jahrgang, wurden alle Weine unseres Subskriptionsangebotes ausschliesslich direkt beim Produzenten eingekauft.

Das Château Siran in der Gemeinde Labarde, der südlichsten in der Appellation Margaux, zõhlt zweifellos zu den historischen Weingütern des Médocs. Das Anwesen umfasst 88 Hektar, darunter 36 Hektar Weinberge und 25 Hektar in der Appellation Margaux, und verfügt über ein herausragendes Terroir, welches sich über ein wunderschönes Kies- und Kieselplateau erstreckt. Die Weinberge sind mit Cabernet Sauvignon, Merlot und einem hohen Anteil Petit Verdot (11 %) bestockt. Letzterer verleiht den Weinen Finesse, Konzentration und vor allem ein für das Château Siran typisches würziges Finale. Siran ist ebenfalls eines der wenigen Weingüter in Bordeaux, die sich seit mehr als 150 Jahren im Besitz derselben Familie befinden: die aktuellen Eigentümer erwarben es im Jahre 1859. Seit 2007 bemüht Édouard Miailhe sich in der fünften Generation zusammen mit einem ganz neuen und jungen Team darum, dieses einzigartige Anwesen zu bewahren und ihm gleichzeitig neuen Elan zu verleihen. Das Château Siran produziert jedes Jahr zwischen 130 000 und 150 000 Flaschen seines ersten und seines zweiten Weines, des "S de Siran".

Wine Advocate-Parker :
Tasted at the vertical held at the property, the 2010 Château Siran, a blend of 46% Merlot, 43% Cabernet Sauvignon and 11% Petit Verdot, has a very fresh and captivating bouquet with raspberry coulis, blackberry and cedar aromas that are still backward, but should repay further bottle age. With aeration, there is just a touch of fig that comes through. The palate is medium-bodied with very fine structure, a little grainy in the mouth with tar and graphite-tinged black fruit. What differentiates this from the 2009 is the precision on the finish and though the 2009 Siran has improved in bottle, the 2010 still has the edge. This is a very well-crafted Siran, but it needs several more years in bottle. Tasted February 2016.
Zum Einkaufskorb hinzufügen