Grafik für Château Grand-Puy Ducasse 1999 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Grand-Puy Ducasse 1999

Bordeaux - Pauillac - Rot - 12.5° Château Grand-Puy Ducasse Château Grand-Puy Ducasse 1999 1043/99
  • Parker : 86
  • R. Gabriel : 17
In der Mitte des 17. Jahrhunderts erwarb Arnaud Ducasse ein kleines Haus am Rande der Mündung der Gironde von Jacques de Ségur, dem Lord von Lafite. Er konnte damals noch nicht ahnen, dass dies einmal das Herz eines großen Anwesens sein wird, das in seiner Familie für mehr als 3 Jahrhunderte bleiben wird. Der wahre „Initiator“ des Weingutes war aber Pierre Ducasse, ein Anwalt, der eine große Leidenschaft für Wein pflegte. Er erwarb ein Stück Land in Pauillac und einen Teil der „Bourdieu de Grand Puy“, was sich auf drei Bezirke aufteilt (Pauillac, Saint Lambert und Saint Sauveur) ebenso wie auf drei Lehensanwesen (Lafite, Latour und Beychevelle). Der Sohn von Pierre Ducasse baute das heutige Anwesen zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Dieses Château gilt als ein eher ungewöhnliches, da es in Mitten in Pauillac steht. 1855 wurde es in die Klassifizierung  aufgenommen. Durch die große Diversität der Terroirs und besten Böden, ist Château Grand Puy Ducasse eines der führenden Größen in der Appellation Pauillac.

Wine Advocate-Parker :
Aromas of red currants, dried herbs, tobacco, and wood emerge from this medium-bodied 1999. Plum, currant, and cherry fruit, soft acidity, and light tannin suggest consumption is warranted over the next 6-7 years.
Die leichten Preise
75,09 €
Declinaison:
Der Produktpreis kann aufgrund Ihrer Auswahl aktualisiert werden
  • e_cb_1
  • f_cb_1
  • g_cb_1
EUR 268.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

In der Mitte des 17. Jahrhunderts erwarb Arnaud Ducasse ein kleines Haus am Rande der Mündung der Gironde von Jacques de Ségur, dem Lord von Lafite. Er konnte damals noch nicht ahnen, dass dies einmal das Herz eines großen Anwesens sein wird, das in seiner Familie für mehr als 3 Jahrhunderte bleiben wird. Der wahre „Initiator“ des Weingutes war aber Pierre Ducasse, ein Anwalt, der eine große Leidenschaft für Wein pflegte. Er erwarb ein Stück Land in Pauillac und einen Teil der „Bourdieu de Grand Puy“, was sich auf drei Bezirke aufteilt (Pauillac, Saint Lambert und Saint Sauveur) ebenso wie auf drei Lehensanwesen (Lafite, Latour und Beychevelle). Der Sohn von Pierre Ducasse baute das heutige Anwesen zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Dieses Château gilt als ein eher ungewöhnliches, da es in Mitten in Pauillac steht. 1855 wurde es in die Klassifizierung  aufgenommen. Durch die große Diversität der Terroirs und besten Böden, ist Château Grand Puy Ducasse eines der führenden Größen in der Appellation Pauillac.

Wine Advocate-Parker :
Aromas of red currants, dried herbs, tobacco, and wood emerge from this medium-bodied 1999. Plum, currant, and cherry fruit, soft acidity, and light tannin suggest consumption is warranted over the next 6-7 years.
Zum Einkaufskorb hinzufügen