Welchen Wein zur Hochzeit? Der passende Tropfen für Ihr Event

Welchen Wein zur Hochzeit? Der passende Tropfen für Ihr Event

Welcher Tropfen passt zum Hochzeitsmenü, vom Sektempfang bis zum Dessert? Wie viele Flaschen sollte man einplanen? Und mit welchem (Wein-)Geschenk kann man dem Brautpaar eine Freude bereiten? Alles rund um den Hochzeitswein!

Ein besonderer Wein zur Hochzeit

Welcher Hochzeitswein passt zum Event?

Die Gästeliste ist fertig, die Traumlocation gefunden und der Catering-Service reserviert. Der große Tag rückt näher und Ihre Organisation nimmt endlich Form an … doch eine, oder vielmehr zwei wichtige Frage bereiten Ihnen Kopfzerbrechen: Welcher Rot- Rosé oder Weißwein soll es sein? Und wie viele Flaschen davon? Es gibt Menschen, die den Tag ihrer Hochzeit als den stressigsten ihrer Existenz bezeichnen. Wir bei Millésima finden: Am Wein sollte es nicht liegen!

Wie viele Flaschen Wein sollte man einplanen?

Jetzt ist es an der Zeit, das Mengen-Thema zu vertiefen. Diese grobe Schätzung sollte Ihnen bei der Organisation Ihrer Veranstaltung helfen. Zwei grundlegende Regeln sind zu beachten: Erstens: Nichts ist in Stein gemeißelt. Zweitens: Besser zu viel als zu wenig!

Wie viele Hochzeitsgäste trinken Alkohol? 

Nicht jeder Gast trinkt bei einer Hochzeit Wein. Der erste Schritt besteht also darin, die Anzahl der Hochzeitsgäste zu ermitteln, die bei Ihrer Feier Alkohol konsumieren werden. Kinder, gesundheitsbewusste Schwangere oder der Cousin aus Kalifornien, der sich als Straight Edge definiert: alkoholfrei lebende Familienmitglieder oder Freunde können sofort aus diesem Teil der Planung ausgeschlossen werden.

Darüber hinaus sind eventuell nicht alle zum Hochzeitsessen eingeladen, sondern lediglich zum Sektempfang? Übernachten sie vor Ort oder planen sie, nach der Veranstaltung nach Hause zu fahren? Schauen Sie sich nun die Trinkgewohnheiten der Hochzeitsgäste näher an. Ein erster Hinweis: Die 18- bis 30-Jährigen sind oft diejenigen, die am meisten Alkohol konsumieren. Die Liste wird klarer? Sie sind auf dem richtigen Weg! 

Wie viel Schaumwein sollte man einplanen?

Ob Champagner, Winzer-Sekt oder Franciacorta: Schaumweine sind beliebte Alleskönner und haben das Zeug dazu, das Beste aus so ziemlich jedem Essen zu holen, vom Sektempfang bis zum Dessert. Darüber hinaus genügt sich ein guter Schaumwein selbst, kann also wunderbar auch solo genossen werden. Die Bubbles sorgen für spritzigen Glamour – insbesondere, wenn es sich um einen hochwertigen Schäumer handelt. Wir bei Millésima haben eine Vorliebe für den berühmtesten aller Edel-Schaumweine, den Champagner. Sie können Letzteren aber natürlich in unserem Kalkül einfach durch Ihren Lieblings-Sekt oder einen Crémant von der Loire ersetzen.

Sektempfang & Dessert

Der Sektempfang dauert durchschnittlich zwei bis drei Stunden, in dieser Zeit konsumieren die Menschen am meisten Wein. 

Eine 0,75 Liter-Standardflasche ergibt sechs bis sieben Gläser. Wenn Sie sich beim Sektempfang nur auf Schaumweine verlassen, können Sie eine Standardflasche für drei Gäste einplanen (für vier, wenn Sie auch andere Getränke anbieten).

Für Ihre Hochzeit soll es ein bestimmter Jahrgang sein? Edle Jahrgangschampagner machen auf Festlichkeiten im spektakulären Jeroboam-Flaschenformat eine besonders gute Figur: Eine 3-Liter-Flasche umfasst 24 Gläser und bewahrt über die Zeit eine schöne Säure und frische Noten. 

Beim Sektempfang kann der Schaumwein auch durch Weißwein oder Rosé ergänzt werden. Bei einer Hochzeit sind allerdings Schaumweine am beliebtesten.

Für das Dessert sollten Sie ein Glas pro Gast einplanen, also eine 0,75-Liter-Standardflasche für sechs Gäste.

Wie viel Weißwein, Rosé und Rotwein?

Für Weiß- und Roséwein brauchen Sie nicht zu viel einzuplanen, da diese meist nur zur Vorspeise serviert werden und daher weniger lange auf den Tischen stehen. Es empfiehlt sich, ein Glas Wein pro Person zu kalkulieren, also eine Standardflasche für sechs Hochzeitsgäste. Sollte das Hauptgericht jedoch besser zu Weißwein als zu einem Roten passen, dann rechnen Sie mit einer Flasche für drei Personen.  

Rotweine werden generell vom Hauptgericht bis zum Käse gereicht und bleiben somit länger auf den Tischen. In der Regel schenkt man sich während des Hauptganges gerne nach, was eine größere Menge an Roten erfordert. Planen Sie daher zwei Standardflaschen für drei Personen ein, um alle Weinliebhaber zufriedenzustellen.

Große Formate für große Weine 

Großflaschen sind ein besonderer Blickfang! Und kaum ein anderes Event ist besser geeignet, Ihre Hochzeitsgäste mit dem Anblick einer Magnum, Imperial oder gar einer spektakulären Salmanazar zu beeindrucken als eine Hochzeit. Nur die außergewöhnlichsten Tropfen sind in diesen Formaten erhältlich, was sie zu echten Raritäten macht. Die Herstellung dieser Sonderabfüllungen ist sehr kostspielig und aufwendig, daher sind sie nur in geringen Stückzahlen verfügbar. Ihre Stärke liegt in ihrer Reifefähigkeit, was sich spürbar bei älteren Jahrgängen auf die Qualität und den Geschmack der Weine auswirkt. 

Der richtige Tropfen zum Hochzeitsmenü

Laut Umfragen ist der Hochzeitstag einer der stressigsten, wenn nicht DER stressigste Tag im Leben eines Paares. Und die Weinwahl macht es nicht leichter. Denn auch wenn nicht jeder Hochzeitsgast ein Connaisseur sein mag, so ist der Anspruch hoch. Besonders soll er sein, der Hochzeitswein. Er soll Spaß machen und gleichzeitig zum Essen passen. Vorspeise, Hauptgang, Dessert – um die richtige Weinmenge für Ihre Veranstaltung zu bestimmen, sollten Sie Ihr Menü genau kennen. Rot oder Weiß? Schaumwein oder Rosé? Die Menge jedes Weins hängt auch von dem ab, was sich auf dem Teller befindet. Und genau an dieser Stelle sind mitunter auch Weinfreunde überfragt. Wie bringt man den Riesling-Fan und den Bordeaux-Liebhaber zusammen?

Welche Weine zum Aperitif und Dessert?

Die Veranstaltung beginnt und die Häppchen und Vorspeisen zieren die Teller der Hochzeitsgäste. Unsere Empfehlung? Ganz klar ein Champagner: Von Beginn bis zum Ende des Essens begleitet der Luxus-Schaumwein mit maximaler Eleganz sowohl salzige als auch süße Speisen - und verleiht ihrer Feier eine ordentliche Portion Glamour. Für Desserts sollten Sie einen halbtrockenen Tropfen mit höherem Restzuckergehalt oder einen alten Jahrgang wählen, der weniger säurebetont ist. Für rote Fruchtdesserts setzen Sie auf Roséchampagner.

Sie haben ein Dessert auf Schokoladen-Basis eingeplant? Dann ist ein Vintage-Portwein eine ausgezeichnete Wahl! 

Welche Weine zur Vorspeise?

Weiß- und Roséweine

Ob Tomaten-Crumble, Lachs-Tartar oder Austern – die meisten Vorspeisen harmonieren gut mit Weiß- und Roséwein. Bei Meeresfrüchten oder Fischgerichten wählen Sie einen lebhaften, spannungsvollen Weißen wie z. B. einen Sancerre von der Loire oder einen Chablis. 

Welche Weine zum Hauptgericht?

Burgund vs. Bordeaux 

Oft gibt es fleischbasierte Gerichte zum Hauptgang, aber auch vegetarische Highlights können Teil des Menüs sein. Hier kommen klassischerweise Rotweine ins Spiel.

Für Leichtigkeit und Frische sorgen beispielsweise ein Pinot Noir aus Burgund oder ein Gamay aus dem Beaujolais. Diese Roten haben den Vorteil, dass sie leicht gekühlt getrunken werden und auch im Hochsommer eine sehr gute Figur machen. Darüber hinaus sind sie gute Begleiter für zahlreiche sommertaugliche Gerichte.

Für viele Rotweinliebhaber geht nichts über einen gerbstoffreichen, kräftigen Roten aus Châteauneuf-du-Pape oder einen Grand Cru aus Bordeaux. Letztere sind definitiv eine gute Wahl für Ihr Hochzeitsmenü (insbesondere wenn rotes Fleisch auf dem Menü steht) – vorausgesetzt, die Hochzeitsfeier findet nicht bei 38° Außentemperaturen statt. In diesem Fall können die alkoholreichen Tropfen leicht zu Kopf steigen.

Unsere Empfehlung: Gehen Sie auf Nummer Sicher mit einem frisch-fruchtigen, eleganten Sommerwein, der sich leicht zu den unterschiedlichsten Speisen kombinieren lässt und auch im Hochsommer für Freude sorgt.

Für eine Veranstaltung mit 50 bzw. 100 Personen brauchen Sie ...

Wie viel Weinflaschen braucht man je nach Weinart für eine Veranstaltung mit 50 oder 100 Personen? Wir haben es für Sie ausgerechnet:

50 Hochzeitsgäste 

Sektempfang
Für den Sektempfang sollten Sie 17 Flaschen Schaumwein einplanen, was mindestens zwei Gläser pro Gast entspricht.
Bei dem Brautpaar handelt es sich um Champagnerliebhaber? Dann können Sie die 17 Standardflaschen an dieser Stelle durch 8 bis 9 Magnum ersetzen.

Vorspeise
Mindestens 9 Weißweinflaschen (etwa ein Glas pro Person)

Hauptgericht
Etwa 25 Rotweinflaschen (entspricht 3 Gläsern pro Person)

Dessert
13 Standardflaschen (für 1 bis 2 Gläser pro Person)

Insgesamt benötigt man also 64 Flaschen im 0,75 Liter-Standardformat für eine Veranstaltung mit 50 Personen.

100 Hochzeitsgäste 

Sektempfang
Für den Sektempfang sollten Sie 33 Flaschen Schaumwein einplanen, was mindestens zwei Gläser pro Gast entspricht.  

Vorspeise
Mindestens 17 Weißweinflaschen (etwa ein Glas pro Person)

Hauptgericht
Etwa 50 Rotweinflaschen (etwa 3 Gläser pro Person)

Dessert
25 Standardflaschen (für 1 bis 2 Gläser pro Person)

Insgesamt kommen Sie also auf 125 Flaschen für 100 Hochzeitsgäste. 

Das perfekte Wein-Geschenk für ein weinaffines Brautpaar

Das ultimative Hochzeitsgeschenk für jeden Geschmack

Ob zur Hochzeitsfeier, zum Geburtstag oder zu Weihnachten: Ein gut ausgewähltes Wein-Geschenk ist eine geschätzte Überraschung für eine Vielzahl von Anlässen! Ihre Popularität als Geschenk verdanken sie nicht zuletzt ihrer Vielfalt in Form und Aroma. Von dem ikonischen Bordeaux Rotwein über das aufwendig verpackte Geschenk-Set bis hin zum ansprechenden Accessoire: Ein Weingeschenk ist nicht nur für das Fine-Wine-affine Brautpaar verlockend - auch Gelegenheitsgenießer können mit einem edlen Etikett, einem prickelnden Brut oder einem feinen Destillat erfreut werden.

In unseren 25 Weingeschenkideen für 5 unterschiedliche Genießer-Profile finden Sie garantiert das richtige Hochzeitsgeschenk!

Auch zu lesen

Ihre Möglichkeiten sind so zahlreich wie unterschiedlich in der Verwendung – so kann man die Königin der italienischen Rebsorten als einfachen Tischwein wie als Edeltropfen mit internationalem Renommee vorfinden.

12.7.2024

Von den mineralischen Feuersteinnoten der Loire über die fruchtig-exotischen Nuancen Neuseelands bis hin zu den Weltklasse-Süßweinen des Sauternes … Eines ist Sauvignon Blanc niemals: langweilig.

5.7.2024

Beide Rebsorten sind an allen Ecken der Welt berühmt. Aber was genau unterscheidet die Weißwein-Sorten eigentlich im Geschmack? Aus welchen Regionen stammen die besten Weine? Und welche kulinarischen Kombinationen passen?

27.6.2024

Was unterscheidet stilistisch ein Chablis von einem Meursault? Welche kalifornischen Weinbaugebiete sind bekannt für ihre Weltklasse-Chardonnays? Und für welche kulinarischen Kombinationen eignet sich die berühmte Weißwein-Sorte?

21.6.2024

Die Nebbiolo-Traube gilt als eine der edelsten Rebsorten Italiens. Ihre extrem lange Reifezeit beschert dem ausdrucksstarken italienischen Rotwein ein immenses Lagerpotenzial – ganz zur Freude Sammler edler Tropfen.

14.6.2024

Von den sommerlich-frischen Provence Rosés bis hin zu den vollmundigen und lagerfähigen Weinen aus Tavel – der Charakter eines Roséweines wird durch die jeweilige Vinifizierungstechnik geprägt.

7.6.2024
Millésima-News für Sie
Erhalten Sie die neuesten Informationen zu Sonderaktionen, Neuheiten und Subskriptionen, dazu hier Ihre Email
2.0.0