Château Galoupet – Cru Classé Roséweine aus der Provence

Château Galoupet – Cru Classé Roséweine aus der Provence

„Im Einklang mit der Natur zu stehen hat bei Château Galoupet Priorität. Unsere Mission besteht darin, ihr kontinuierlich mehr zurückzugeben als wir von ihr nehmen“, Château Galoupet.

Südfranzösische Spitzenrosés aus nachhaltigem Anbau

Galoupet - 300 Jahre Weinbaugeschichte

Steineichen, Zistrosen, Erdbeerbäume, Rosmarin, Lavendel, Katzenminze, Pinien ... In dieser idyllischen Umgebung entstand im 18. Jahrhundert das Château Galoupet. Geformt von den Winden, gelegen zwischen dem Massif des Maures, den alten Salinen von Hyères und den Îles d'Or, profitiert das gut von einem einzigartigen mediterranen Terroir. Aufgrund seiner markanten topografischen Identität wurde dieser Ort so interessant, dass Ludwig XIV. eine historische Karte in Auftrag gab, die Mitte des 18. Jahrhunderts veröffentlicht wurde. Ursprünglich „Le Galoupe“ genannt, entwickelte sich der Name allmählich zu „Le Galoupet“.

Die Provence Rosés von Galoupet waren bereits im 19. Jahrhundert sehr populär. Jedoch erlangte das Weingut 1955 eine neue Bekanntheit, als es zusammen mit 18 anderen prestigeträchtigen Châteaux den Titel Cru Classé Côtes de Provence erhielt. Trotz der 15 Besitzerwechsel blieb die Struktur des Anwesens seit fast 300 Jahren unverändert. Seit 2019 steht das Anwesen unter der Führung von Moët Hennessy, die das Nachhaltigkeitsprojekt von Château Galoupet voll unterstützt.

Ein mediterranes Terroir mit vielen Facetten

Die südfranzösische Mittelmeerregion ist die Wiege der Côtes de Provence Rosés und profitiert von einem idealen maritimen Klima, so auch die Cru Classé Roséweine von Château Galoupet. Hügel, Inseln und das Mittelmeer schützen das Weingut vor extremen Wetterereignissen, die Region kann mit natürlichen Barrieren gegen Winterfrost und Sommerhitze aufwarten. Das Aufeinandertreffen des Mistrals aus dem Norden und der Meeresbrise aus dem Süden sorgt für eine natürliche Belüftung, die den Boden reinigt und Krankheiten vorbeugt – ideale Konditionen für die Produktion von Bio-Wein also.

Die kristalline Provence, die älteste geologische Formation der Region, zeichnet sich durch einen Gebirgszug aus metamorphischen Gesteinsschichten aus, die sich entlang der Côte d'Azur erstrecken. Es gibt dort drei verschiedene Bodentypen: Phyllit, schieferhaltiger Sandstein und Kolluvium (Kies). Der Weinberg kultiviert sieben verschiedene Rebsorten: Cinsault, Grenache, Mourvèdre, Rolle, Sémillon, Syrah und Tibouren, eine regionale Rebsorte, die das Weingut wieder ins Rampenlicht rücken möchte. So fragil wie komplex im Anbau, erfordert die Tibouren-Traube besondere Aufmerksamkeit und sorgfältige Behandlung, um sein aromatisches Profil vollständig zur Geltung zu bringen, das rund, fruchtig und blumig ist.

Das Nachhaltigkeitsprojekt von Château Galoupet

Château Galoupet umfasst 77 Hektar geschützten Wald und 69 Hektar Weinberge, die seit Mai 2023 bio-zertifiziert sind. Seit fast vier Jahren arbeitet das Team des Weinguts eng mit Fachleuten zusammen, um ein wertvolles Ökosystem zu restaurieren und seine Weinbaupraktiken anzupassen, mit dem Ziel, das Gleichgewicht der Weinreben zu bewahren. Um dies zu erreichen, stützt sich das Weingut auf drei Hauptsäulen.

Biodiversität: Flora und Fauna als oberste Priorität

Die Vielfalt der Flora und Fauna rund um die Weinberge ist entscheidend für das Leben des Weinbergs und wirkt als Puffer, der die Reben vor starker Hitze und heftigen Winden schützt. Um diese wertvolle Biodiversität zu fördern, hat das Château Galoupet zahlreiche Maßnahmen ergriffen.

Ein ökologischer Korridor: Nahezu 27 Arten von einheimischen Bäumen und Sträuchern wurden gepflanzt, um natürliche Barrieren zu schaffen und der lokalen Fauna neue Lebensräume zu bieten.

Ein Tempel für die Tierwelt: Der Weinberg dient als Zufluchtsort nicht nur für Zugvögel, Reptilien und Insekten, sondern auch für 12 Fledermausarten, von denen einige zu den seltensten in Europa gehören. In Zusammenarbeit mit dem CEN (Conservatoire d’Espaces Naturels) und der LPO (Ligue pour la Protection des Oiseaux) engagiert sich das Weingut voll und ganz für den Schutz der Tiere, die auf seinem Land zusammenleben.

Ein Zufluchtsort für Bienen: Die Wirkung der Insekten gegen Schädlinge vermeidet den Einsatz von Chemikalien, weshalb das Weingut mit Hilfe der OFA (Observatoire Français d'Apidologie) über 200 Bienenstöcke in seinen geschützten Wäldern installiert hat. Als eine von nur 12 Königinnenbienen-Begattungsstationen weltweit führt das Anwesen auch Studien durch, um den Einfluss dieser Bienen auf die Bodenrevitalisierung und das Geschmacksprofil der Weine zu messen.

Wasser- und Bodenmanagement im Zentrum

Château Galoupet optimiert die Infiltration und Konservierung von Regenwasser, um es effizient wiederzuverwenden. Durch den Einsatz von regenerativer Hydrologie und umweltfreundlichen Weinbaupraktiken ist das Anwesen in der Lage, Erosion zu bekämpfen. Zudem bereichern und schützen die Bodenbedeckung die Böden, Hecken und Grasstreifen, die in einem agroforstwirtschaftlichen Ansatz integriert sind.

Eine umweltfreundliche Flasche

Angesichts der Tatsache, dass eine Weinflasche 40 % der CO2-Emissionen in der Weinindustrie ausmacht, hat sich das südfranzösische Weingut das Ziel gesetzt, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Neben ihrem gewagten Design wiegt die Flasche nur 499 g und besteht zu 85 % aus recyceltem Glas. Dies ermöglicht nicht nur die Reduzierung von Abfall, sondern spart auch Energie während der Produktions- und Transportprozesse.

Der Terroir-Roséwein von Galoupet

Ein besonderer Anspruch von der Rebe bis zum Glas

Unter der Leitung von Mathieu Meyer, dem Direktor des Weinguts, kreiert das leidenschaftliche Team des Weinguts einen hoch präzisen Cru Classé de Provence. Die 41 Parzellen des Weinbergs individuell vinifiziert und in separaten Fässern und Tanks ausgebaut, um alle ihre Feinheiten zum Ausdruck zu bringen. Die Weine werden sorgfältig in neuen oder ein Jahr alten französischen Eichenfässern ausgebaut, um ihre Struktur und ihre Alterungsfähigkeit zu stärken.

Der aus den sieben Rebsorten des Weinbergs hergestellte, präzise Roséwein von Château Galoupet zeichnet sich durch seine Struktur, Komplexität, sein langes salziges Finale und sein gutes Lagerpotenzial aus. Geformt von den Winden, zwischen dem Massif des Maures, den alten Salinen von Hyères und den Îles d'Or, bringt dieser Wein das volle Potenzial seines provenzalischen Terroirs zum Ausdruck.

Auch zu lesen

Etna Rosso 20th Anniversary & Le Vigne Niche-Calderara Sottana: Folgen Sie uns auf eine sensorische Reise zu den großen Gewächsen des Ätna und entdecken Sie die Komplexität der ikonischen Vulkan-Weine aus Sizilien!

28.5.2024

Château de Selle, Clos Mireille, Château Romassan - drei Weingüter, zwei Appellationen, eine einzigartige Weinbauphilosophie: Der neueste Jahrgang von Domaines Ott aus den Spitzenterroirs der Provence unter der Lupe!

21.5.2024

Zwischen raffinierter Architektur, außergewöhnlichen Tropfen und einem immersiven Shopping-Erlebnis: Entdecken Sie unseren neuen Weinshop im Herzen von New York in der 1257 2nd Avenue!

29.3.2024

Spätestens seit der renommierte Wine Spectator den inzwischen legendären 2012er Miraval Rosé als „outstanding" bezeichnete und zum „weltweit besten Rosé“ erklärte, hat der Roséwein Kult-Status.

12.2.2024

Barolo 2020 und Barbaresco 2021 von Bruno Rocca, Ceretto, Antinori Prunotto und weiteren Top-Produzenten: Entdecken Sie die schönsten Ausdrucksformen des Piemonts in zwei bemerkenswerten Jahrgängen.

22.5.2024

Heterogenität, Zugänglichkeit, fallende Preise: 2023 ist ein ebenso aufregender wie komplexer Jahrgang, der Bordeaux-Freunde und Investoren gleichermaßen begeistern dürfte. Wir haben uns das Profil der Weine näher angeschaut.

21.5.2024
Millésima-News für Sie
Erhalten Sie die neuesten Informationen zu Sonderaktionen, Neuheiten und Subskriptionen, dazu hier Ihre Email
2.0.0