guffens-heynen.jpg
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Domaine Guffens-Heynen : Mâcon-Pierreclos "Le Chavigne" 2012

Burgund - Mâcon-Pierreclos - Weiss - 13° Domaine Guffens-Heynen Domaine Guffens-Heynen 2012 E821/12
Jean-Marie Guffens hat es in rasantem Tempo geschafft, sein Weingut zu einer der ersten Adressen für trockene Weißweine aus dem Burgund zu machen. Die Cuvée "Chavigne" stammt von der Appellation Mâcon-Pierreclos und bezeugt dies Jahrgang für Jahrgang. Der Mâcon-Pierreclos "Chavigne" 2012 aus dem Hause Guffens-Heynen befolgt alle Regeln eines intensiven, mineralischen, reinen Weins und zeigt sich nuanciert, wie es für einen Wein, der auf einem lehmig-kalkigen Boden gedeihen durfte, typisch ist. Seine Farbe ist von einem mehr oder weniger deutlich ausgeprägten, kristallklaren Gelb. In der Nase ist dieser Chardonnay sinnlich, voll von Blütenblättern gelber Rosen, Mirabelle und eingelegtem Pfirsich. Der Mund ist lebhaft - mit einer gut ausgebauten Säure - frisch, köstlich und mit einem langen Abgang voller Aromen von Steinobst. Es handelt sich hier um einen sehr vollmundigen Wein. Rufen wir uns ins Gedächtnis, dass sich die Appellation Mâcon-Pierreclos über eine Parzelle von 3,3 Hektar Land erstreckt, auf dem sich Reben jeden Alters zwischen 10 und 80 Jahren finden: die Parzelle Chavigne ist südwestlich ausgerichtet mit einem Gefälle von 40%.
Die leichten Preise
42,48 €
EUR 455.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Jean-Marie Guffens hat es in rasantem Tempo geschafft, sein Weingut zu einer der ersten Adressen für trockene Weißweine aus dem Burgund zu machen. Die Cuvée "Chavigne" stammt von der Appellation Mâcon-Pierreclos und bezeugt dies Jahrgang für Jahrgang. Der Mâcon-Pierreclos "Chavigne" 2012 aus dem Hause Guffens-Heynen befolgt alle Regeln eines intensiven, mineralischen, reinen Weins und zeigt sich nuanciert, wie es für einen Wein, der auf einem lehmig-kalkigen Boden gedeihen durfte, typisch ist. Seine Farbe ist von einem mehr oder weniger deutlich ausgeprägten, kristallklaren Gelb. In der Nase ist dieser Chardonnay sinnlich, voll von Blütenblättern gelber Rosen, Mirabelle und eingelegtem Pfirsich. Der Mund ist lebhaft - mit einer gut ausgebauten Säure - frisch, köstlich und mit einem langen Abgang voller Aromen von Steinobst. Es handelt sich hier um einen sehr vollmundigen Wein. Rufen wir uns ins Gedächtnis, dass sich die Appellation Mâcon-Pierreclos über eine Parzelle von 3,3 Hektar Land erstreckt, auf dem sich Reben jeden Alters zwischen 10 und 80 Jahren finden: die Parzelle Chavigne ist südwestlich ausgerichtet mit einem Gefälle von 40%.
Zum Einkaufskorb hinzufügen