Grafik für Château Prieuré-Lichine 2003 in Millesima Deutschland
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andere Ansichten
Andere Ansichten

Château Prieuré-Lichine 2003

Bordeaux - Margaux - Rot - 13° Château Prieuré-Lichine Château Prieuré-Lichine 2003 1017/03
  • Parker : 90
  • R. Gabriel : 17
Das im 12. Jahrhundert von den Mönchen der Abtei von Vertheuil gegründete Priorat von Cantenac erzeugte von Beginn an renommierte Weine und blieb bis zur französischen Revolution Eigentum der Kirche. 1951 übernahm Alexis Lichine, der auch der "Weinpapst" genannt wurde, das Weingut und gab ihm zwei Jahre spõter seinen Namen. Er verfolgte eine Strategie der Geduld und der Beharrlichkeit, versah sein Château mit neuen Terroirs, modernisierte die bestehenden Anlagen und liess das ehemalige Priorats Gebõude wiederherrichten. Die Entwicklung von Prieuré-Lichine war fast ein halbes Jahrhundert lang an die Familie Lichine geknöpft. Heute ist das Weingut im Besitz der Ballande-Gruppe und setzt seine Geschichte mit neuer zukunftsweisender Dynamik führt. Das Team von Prieuré-Lichine hat es sich nunmehr zur Philosophie und zur Herausforderung gemacht, neue Methoden in den Weinbergen einzuführen, um Nutzen aus der Vielfalt der Parzellen zu ziehen und alle Eigenschaften des Terroirs in den Weinen des Châteaus zum Ausdruck zu bringen.

Wine Advocate-Parker :
Prieure-Lichine has turned things around over recent vintages and is now producing its finest wines since the late 1960s and early 1970s when the late Alexis Lichine was in control. The respected winemaking consultant, Stephane Derenoncourt, is partly responsible for the return to high quality at this estate.
Die leichten Preise
81,23 €
EUR 580.0 Millesima In stock

Wir kaufen ausschliesslich direkt bei den Produzenten ein. Jede der 200 000 Kisten unseres Angebotes haben nur zwei Weinkeller gesehen: den der Weingter sowie den unseren.

Das im 12. Jahrhundert von den Mönchen der Abtei von Vertheuil gegründete Priorat von Cantenac erzeugte von Beginn an renommierte Weine und blieb bis zur französischen Revolution Eigentum der Kirche. 1951 übernahm Alexis Lichine, der auch der "Weinpapst" genannt wurde, das Weingut und gab ihm zwei Jahre spõter seinen Namen. Er verfolgte eine Strategie der Geduld und der Beharrlichkeit, versah sein Château mit neuen Terroirs, modernisierte die bestehenden Anlagen und liess das ehemalige Priorats Gebõude wiederherrichten. Die Entwicklung von Prieuré-Lichine war fast ein halbes Jahrhundert lang an die Familie Lichine geknöpft. Heute ist das Weingut im Besitz der Ballande-Gruppe und setzt seine Geschichte mit neuer zukunftsweisender Dynamik führt. Das Team von Prieuré-Lichine hat es sich nunmehr zur Philosophie und zur Herausforderung gemacht, neue Methoden in den Weinbergen einzuführen, um Nutzen aus der Vielfalt der Parzellen zu ziehen und alle Eigenschaften des Terroirs in den Weinen des Châteaus zum Ausdruck zu bringen.

Wine Advocate-Parker :
Prieure-Lichine has turned things around over recent vintages and is now producing its finest wines since the late 1960s and early 1970s when the late Alexis Lichine was in control. The respected winemaking consultant, Stephane Derenoncourt, is partly responsible for the return to high quality at this estate.
Zum Einkaufskorb hinzufügen